Germerode: Frische Ideen helfen der Ortsmitte auf die Sprünge

Das Dorf Germerode im hessischen Werra-Meißner-Kreis zeigt, wie sich mit Engagement und Ideen der Bürger ein Dorfzentrum zukunftsfähig gestalten lässt und damit die Lebensqualität im Ort erhalten bleibt.

Trotz tausender Besucher, die jährlich im Frühsommer die Mohnfelder um den Ort bestaunen, blieb die Mitte des Dorfes verwaist: Einkaufsmöglichkeiten fehlten und Gebäude im Dorfkern standen leer. Die Bürger gründeten einen Verein – mit dem Ziel, das Dorf unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung nach vorne zu bringen und die Grundversorgung zu unterstützen.

Dafür entstanden in einer Arbeitsgruppe Ideen, um das seinerzeit ungenutzte Gelände der ehemaligen Grundschule und des Gemeinschaftshauses nachhaltig zu bewirtschaften. Das Konzept sah die Ansiedlung eines Dorfladens, die Schaffung von barrierefreien, bezahlbaren Wohnungen sowie die Wiederansiedelung einer Arztpraxis vor.

Der 2012 eröffnete Dorfladen ist inzwischen mit seinem Café und der Außenterrasse zu einem Treffpunkt für viele Germeroder geworden. Derzeit befassen sich die Aktiven im Verein mit dem Umbau des ehemaligen Lehrerwohnhauses in barrierefreie Wohnungen.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Eh­ren­amts­s­tif­tung – An­lauf­stel­le für En­ga­gier­te auf dem Land (Thema:Ehrenamt)

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wurde am 23. Juni 2020 in Neustrelitz mit einem Festakt feierlich gegründet. Sie ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Mehr

Ar­beits­stab "Länd­li­che Ent­wick­lung" bün­delt das En­ga­ge­ment der Bun­des­re­gie­rung für länd­li­che Re­gio­nen (Thema:Dorfentwicklung)

Für eine integrierte Entwicklung ländlicher Räume ist eine gute Koordination der Ressortzuständigkeiten unerlässlich. Innerhalb der Bundesregierung wurde mit dem Arbeitsstab "Ländliche Entwicklung" ein Schwerpunkt für ländliche Räume, Demografie und Daseinsvorsorge gebildet.

Mehr

14 For­schungs­pro­jek­te zur Di­gi­ta­li­sie­rung auf dem Land ge­för­dert (Thema:Forschung)

Mit der Forschungsfördermaßnahme "Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung" finanziert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Forschungsprojekte, deren Fokus sich auf Themen der Digitalisierung in ländlichen Räumen richtet. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

Verwandte Themen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.