Kaltohmfeld: Neues Leben für alte Orgel

Ein halbes Jahrhundert war sie verstummt, doch das ließ vielen Ehrenamtlichen in Kaltohmfeld, Thüringen, Landkreis Eichsfeld, keine Ruhe: Sie setzen alles daran, dass ihre Strobel-Orgel aus dem 17. Jahrhundert die Sankt-Johannes-Kirche wieder mit Klängen füllt. 2012 machten sich die Engagierten daran, das nötige Geld aufzutreiben – 100.000 Euro.

Die Kaltohmfelder stellten viele kleine und große Aktionen auf die Beine, um die stattliche Summe zusammenzubekommen: Es gab Benefizkonzerte in der Kirche, und die Vereine im Dorf gaben die Erlöse ihrer Feste für die Rettung der Orgel. Glanzlicht war der jährliche „Weihnachtsmarkt am 5. Advent“ – kurz nach Heiligabend –, dessen Erlös ebenfalls an das Projekt ging. Viele aus dem Ort spendeten. Die Kirchengemeinde, das Denkmalamt und die Stadt Leinefelde-Worbis leisteten einen Beitrag. Geld gab es auch aus der LEADER-Förderung.

Ziel erreicht - ein Grund zu feiern

Bei einem renommierten Orgelbauer war das historische Instrument in guten Händen. Zum Johannistag am 24. Juni 2016 beging die Gemeinde die Orgelweihe; und beim 350. Kirchenjubiläum feierten die Menschen in dem kleinen Ortsteil von Leinefelde-Worbis die erfolgreiche Restaurierung ein ganzes Wochenende lang.

Wer heute die kleine Kirche betritt, kann auf Zeitreise gehen – der größte Teil von Gebäude und Ausstattung stammen aus der Erbauungszeit 1665/66. Einen hörbaren Anteil daran hat das hergerichtete Instrument. Eine Kirche mit Orgel und Flair: Möglich machten das überdurchschnittlich engagierte Ehrenamtliche in einem Ort mit starker Gemeinschaft.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Eh­ren­amts­s­tif­tung – An­lauf­stel­le für En­ga­gier­te auf dem Land (Thema:Ehrenamt)

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wurde am 23. Juni 2020 in Neustrelitz mit einem Festakt feierlich gegründet. Sie ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Mehr

Ar­beits­stab "Länd­li­che Ent­wick­lung" bün­delt das En­ga­ge­ment der Bun­des­re­gie­rung für länd­li­che Re­gio­nen (Thema:Dorfentwicklung)

Für eine integrierte Entwicklung ländlicher Räume ist eine gute Koordination der Ressortzuständigkeiten unerlässlich. Innerhalb der Bundesregierung wurde mit dem Arbeitsstab "Ländliche Entwicklung" ein Schwerpunkt für ländliche Räume, Demografie und Daseinsvorsorge gebildet.

Mehr

14 For­schungs­pro­jek­te zur Di­gi­ta­li­sie­rung auf dem Land ge­för­dert (Thema:Forschung)

Mit der Forschungsfördermaßnahme "Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung" finanziert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Forschungsprojekte, deren Fokus sich auf Themen der Digitalisierung in ländlichen Räumen richtet. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

Verwandte Themen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.