Vrees hat Senioren im Blick, damit niemand alt aussieht

Im Dorf Vrees in Niedersachsen ist zu sehen, wie auch eine kleine Gemeinschaft alle Generationen im Blick behalten kann. Das Ziel: Ein selbstbestimmtes Älterwerden in Würde möglich machen und einen Beitrag zum Gemeinschaftsgefühl im Ort leisten.

Auch dank der Dorferneuerung hatten die Menschen in Vrees, einer Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Werlte, erkannt, dass es bei der Entwicklung des Ortes nicht nur um Gebäude und Plätze geht. Wichtig ist, auch auf die soziale Struktur und den demografischen Wandel zu schauen –und so entstand das Konzept "Wir für Euch – Altwerden in Vrees". Darin enthalten: der Anspruch, eine lebendige Gemeinde mit Zukunft zu sein und zu bleiben. Auch Ältere sollen ohne Einschränkung Teil der Dorfgemeinschaft sein.

In dem 2014 gebauten Mehrfunktionenhaus kommen mittlerweile Jung und Alt zusammen: Es gibt Treffen, und pflegebedürftige Menschen können in dem Haus aktiv abwechslungsreiche Tage verbringen. Für die Älteren gibt es außerdem das Angebot für eine Betreuung im eigenen Zuhause – davon profitieren auch pflegende Angehörige, wenn sie einmal Entlastung brauchen. Weiterer Schwerpunkt ist das betreute barrierefreie Wohnen im Ortskern. Um die Pflege kümmern sich Fachleute, unterstützt von Ehrenamtlichen. Sogar an schwerstpflegebedürftige Menschen ist in dem Dorf mit Zukunft gedacht: Es gibt Zimmer für die Intensiv- und Palliativpflege.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Eh­ren­amts­s­tif­tung – An­lauf­stel­le für En­ga­gier­te auf dem Land (Thema:Ehrenamt)

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wurde am 23. Juni 2020 in Neustrelitz mit einem Festakt feierlich gegründet. Sie ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Mehr

Ar­beits­stab "Länd­li­che Ent­wick­lung" bün­delt das En­ga­ge­ment der Bun­des­re­gie­rung für länd­li­che Re­gio­nen (Thema:Dorfentwicklung)

Für eine integrierte Entwicklung ländlicher Räume ist eine gute Koordination der Ressortzuständigkeiten unerlässlich. Innerhalb der Bundesregierung wurde mit dem Arbeitsstab "Ländliche Entwicklung" ein Schwerpunkt für ländliche Räume, Demografie und Daseinsvorsorge gebildet.

Mehr

14 For­schungs­pro­jek­te zur Di­gi­ta­li­sie­rung auf dem Land ge­för­dert (Thema:Forschung)

Mit der Forschungsfördermaßnahme "Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung" finanziert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Forschungsprojekte, deren Fokus sich auf Themen der Digitalisierung in ländlichen Räumen richtet. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

Verwandte Themen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.