Sonderrahmenplan: Förderung der ländlichen Entwicklung

Viele Regionen stehen vor den Herausforderungen der Alterung, des Ärztemangels, der Abwanderung gerade junger Bürger oder schlechter Infrastrukturen. Im Koalitionsvertrag wurde daher festgelegt, dass die GAK zu einem Förderinstrument für den ländlichen Raum weiterentwickelt werden soll.

Dabei sollen ländliche Regionen bei Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen auf dem Lande und der Sicherung einer zukunftsfähigen Grundversorgung besser als bislang unterstützt werden.

Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung in der GAK

Im GAK-Rahmenplan werden die Maßnahmen zur Verbesserung der ländlichen Strukturen im Förderbereich 1 "Integrierte ländliche Entwicklung" festgehalten.

Die Fördermaßnahmen der integrierten ländlichen Entwicklung sollen die ländlichen Räume als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturräume sichern und weiterentwickeln. Die Fördermaßnahmen sollen zu einer positiven Entwicklung der Agrarstruktur und einer nachhaltigen Stärkung der Wirtschaftskraft beitragen.

Zusätzliche Förderung durch den Sonderrahmenplan

Zusätzliche Mittel für die o.g. Maßnahmen werden durch den Sonderrahmenplan „Förderung der ländlichen Entwicklung“ bereitgestellt. Die Mittel des Sonderrahmenplanes können durch die Länder abgerufen werden, sobald ein gewisser Betrag an Mitteln für den Förderbereich 1 des regulären Rahmenplans verausgabt wurde und darüber hinaus weitere Mittel benötigt werden.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

För­de­rungs­grund­sät­ze (Thema:GAK)

Der Planungsausschuss für Agrarstruktur und Küstenschutz (PLANAK) hat in seiner Sitzung am 12. Dezember 2019 unter dem Vorsitz von Bundesministerin Klöckner die Förderungsgrundsätze für den GAK-Rahmenplan 2020 bis 2023 beschlossen.

Mehr

Ge­mein­schafts­auf­ga­be "Ver­bes­se­rung der Agrar­struk­tur und des Küs­ten­schut­zes" (GAK) (Thema:GAK)

Die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) ist das wichtigste nationale Förderinstrument zur Unterstützung der Land- und Forstwirtschaft, Entwicklung ländlicher Räume und zur Verbesserung des Küsten- und Hochwasserschutzes.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.