Die Wissenschaftliche Begleitforschung des Modellvorhabens LandZukunft durch das Thünen-Institut

Das Institut für Ländliche Räume des Johann Heinrich von Thünen-Institutes begleitete das Modellprojekt LandZukunft von wissenschaftlicher Seite.

Welche Faktoren begünstigen oder verhindern den Erfolg eines regionalen Projekts? Welche Strukturen fördern Innovationsgeist, welche Prozesse kommen einer Region langfristig zu Gute, welche versickern – und warum? Welche Erfahrungen lassen sich übertragen auf Räume mit ähnlichen Problemstellungen? Das sind Fragen, auf die ein Team aus vier Wissenschaftlern Antworten suchte - parallel zur Laufzeit von LandZukunft, und darüber hinaus.

Die zentralen Akteure wurden von Anfang an begleitet. Aufenthalte vor Ort wurden ergänzt durch Befragungen. Nach Ablauf des Förderzeitraums geht es darum, zu sehen, welche Entwicklungen Bestand haben. Was wird aus den mit Fördermitteln gesetzten Impulsen?

Im Juni 2016 übergab das Thünen-Institut dem BMEL den Abschlussbericht seiner wissenschaftlichen Begleitforschung.

Kontakt

Institut für Ländliche Räume
des Johann Heinrich von Thünen-Instituts (TI),
Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
Bundesallee 50
D-38116 Braunschweig
Internet: www.ti.bund.de

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Mo­dell­vor­ha­ben "Smar­te Land­Re­gio­nen" (Thema:Digitales Land)

Mit dem Modellvorhaben "Smarte LandRegionen" unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sieben einzelne Landkreise bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Lösungen im ländlichen Raum.

Mehr

Co­ro­na: Schnel­le Hil­fe für hel­fen­de Hän­de auf dem Land - die Son­der­för­de­rung "Eh­ren­amt stär­ken. Ver­sor­gung si­chern." (Thema:Ehrenamt)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Landkreistag die Sondermaßnahme "Ehrenamt stärken. Versorgung sichern." gestartet. Bewerben können sich insbesondere ehrenamtliche Initiativen in ländlichen Regionen, die z.B. in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind – wie Dorfläden oder die Tafeln.

Mehr

14 For­schungs­pro­jek­te zur Di­gi­ta­li­sie­rung auf dem Land ge­för­dert (Thema:Forschung)

Mit der Forschungsfördermaßnahme "Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung" finanziert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Forschungsprojekte, deren Fokus sich auf Themen der Digitalisierung in ländlichen Räumen richtet. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.