Bundeswettbewerb Bioenergie-Kommunen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zeichnet vorbildliche Bioenergie-Dörfer und -Städte aus. Bis zum 15. August 2019 konnten Kommunen ihre Bewerbungen einreichen.

Der Bundeswettbewerb prämiert Kommunen, die ihren Energiebedarf maßgeblich decken, indem sie nachhaltig verfügbare nachwachsende Rohstoffe und biogene Reststoffe sowie andere erneuerbare Energien nutzen. Denn sie engagieren sich damit vorbildlich für die Energiewende und den Klimaschutz.

Eine unabhängige Jury bewertet die eingereichten Bewerbungen und wählt drei Preisträger aus. Die ausgezeichneten Kommunen erhalten jeweils 10.000 Euro. Die Sieger sollen die Preisgelder dafür verwenden, die Bioenergie-Kommunen weiterzuentwickeln.

Mit dem Wettbewerb Bioenergie-Kommunen zeichnet unser Bundesministerium bereits zum fünften Mal Pioniere der Energiewende aus, engagierte Kommunen, die sich für den Klimaschutz und erneuerbare Energien einsetzen.

Uwe Feiler, Parlamentarischer Staatssekretär

Hintergrund und Bewerbungsunterlagen

Das BMEL richtet den Bundeswettbewerb Bioenergie-Kommunen in Partnerschaft mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) sowie dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) aus. Der Preis ist aus dem Wettbewerb Bioenergiedörfer hervorgegangen, den das BMEL in den Jahren 2010, 2012 und 2014 ausgelobt hat. Um Erfolge der Bioenergie auch im städtischen Bereich herauszustellen, wurde der Wettbewerb 2016 erweitert, sodass auch Städte und Stadtteile erstmals teilnehmen konnten.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen stehen auf der Internetseite www.bioenergie-kommunen.de zur Verfügung.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Wis­sens­wer­tes rund um Bio­kraft­stof­fe (Thema:Bioenergie)

Biokraftstoffe gehören zu den erneuerbaren Alternativen im Mobilitätssektor. Ein Überblick verdeutlicht die Zahlen und Fakten zu Biokraftstoffen (Biodiesel, Pflanzenöl, Bioethanol und Biomethan) in Deutschland und die damit verbundenen politischen Ziele. Zudem werden Fragen zu dem Thema E10 beantwortet.

Mehr

Nach­hal­ti­ger An­bau von Bio­kraft­stof­fen und Biostrom (Thema:Bioenergie)

Die Nachhaltigkeits-Verordnungen für den Biomassestrom- und Biokraftstoffbereich sind ein wichtiger Bestandteil der Politik der Bundesregierung zur Umsetzung der Energie- und Klimaschutzziele.

Mehr

Pflan­zen für In­dus­trie und Ener­gie (Thema:Nachwachsende Rohstoffe)

Vielen Konsumenten ist nicht bewusst, in wie vielen Produkten Erdöl als Grundsubstanz enthalten ist, ob in Kosmetika und Medikamenten, Textilien oder Kunststoffen. Noch weniger bekannt ist, dass es für die meisten dieser Produkte bereits Alternativen auf Basis nachwachsender Rohstoffe gibt.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.