Imkereiprogramm 2020-2022 von der EU-Kommission genehmigt

Mit Entscheidung der EU-Kommission vom 12. 06. 2019 wurde das Imkereiprogramm für Deutschland genehmigt. Damit wird den Bundesländern, die für die Durchführung zuständig sind, die weitere Teilhabe am Förderprogramm der EU ermöglicht.

Für Deutschland stehen in diesem Zusammenhang Mittel in Höhe von insgesamt rd. 3,3 Millionen Euro für insgesamt acht Förderbereiche zur Verfügung, an denen sich die EU und die Bundesländer mit je 50 Prozent beteiligen.

Eine der Zielsetzungen des Programms ist die Erhöhung der Imkerzahlen durch Verbesserung der Aus- und Fortbildung und die Verbesserung der Sachkunde in der Bienenhaltung.
Auch können Erarbeitung und/oder Beschaffung von Lehrmaterial und technischen Geräten für Schulungszwecke, Schulungen und Ausstattungsaufbau beziehungsweise –ergänzung unterstützt werden sowie Investitionsförderung erfolgen.

Imkerei – ein attraktiver "grüner Beruf"

In der Ausbildung zur Tierwirtin oder zum Tierwirt in der Fachrichtung Imkerei lernt man unter anderem, Bienenvölker aufzubauen, zu führen und gesund zu erhalten.

Auch Bienenwanderungen vorzubereiten und durchzuführen, Produkte (Honig, Bienenwachs) zu gewinnen und zu vermarkten und Königinnen zu züchten, gehören zur Ausbildung. Gerade in der Fachrichtung Imkerei erfüllen Tierwirte wichtige Aufgaben des Natur- und Landschaftsschutzes.

Eine weitere Maßnahme bildet die Bekämpfung von Bienenstockfeinden und -krankheiten, insbesondere der Varroatose. Die Bundesländer haben jeweils eigene Richtlinien erstellt, in denen die Förderberechtigungen und Förderinhalte festgelegt sind.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Bie­nen und In­sek­ten schüt­zen (Thema:Artenvielfalt)

Die natürliche und auch die vom Menschen geschaffene und genutzte biologische Vielfalt, die so genannte Agrobiodiversität, gehen zurück. Diese Entwicklung zeigt sich weltweit – auch in Deutschland. Der Schutz und der Erhalt von Artenvielfalt und Biodiversität sind zentrale Zukunftsaufgaben.

Mehr

Ma­chen Sie mit bei un­se­rer In­itia­ti­ve "Bie­nen füt­tern"! (Thema:Insekten)

Unsere Initiative "Bienen füttern" ist in eine neue Runde gestartet. Machen Sie mit bei unserer Aktion zum Schutz von Bienen und anderen Bestäubern. Egal ob auf dem Balkon, im Garten, auf der Wiese oder dem Acker – die Initiative richtet sich an alle, die etwas für Bienen, Schwebfliegen, Schmetterlinge und Co. tun möchten. Auch Landwirte, Kommunen, Unternehmen und andere Besitzer großer Flächen sind aufgerufen, ihr Engagement zu dokumentieren.

Mehr

Prak­ti­ker dis­ku­tie­ren über das Ak­ti­ons­pro­gramm In­sek­ten­schutz (Thema:Insekten)

Die Mitglieder des Praktikernetzwerkes des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sind am 28. und 29. November 2019 zu ihrem vierten Treffen nach Berlin gekommen. Im Zentrum des Austausches mit Wissenschaftlern sowie Fachleuten des BMEL stand die praxisorientierte Umsetzung des Aktionsprogramms Insektenschutz.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.