Deutschland ist frei von Tollwut

Nach etwa einem Vierteljahrhundert der Bekämpfung der Tollwut konnte am 5. November 2008 beim Tollwutsymposium in Frankfurt die Deklaration der Tollwutfreiheit würdig gefeiert werden.

Auf dem vom BMEL organisierten Symposium kamen Experten aus dem In- und Ausland zusammen, um die nunmehr erfolgreichen Maßnahmen der vergangenen 25 Jahre Revue passieren zu lassen.

Offiziell gilt Deutschland seit dem 28. September 2008 als Tollwut frei. An diesem Datum hatte Deutschland eine entsprechende Erklärung der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) übergeben. Voraussetzung für eine solche Erklärung ist, dass die Vorgaben des Tiergesundheitskodex für die Landtiere des OIE erfüllt sind. Diese sehen vor, dass in den vergangenen zwei Jahren kein Fall von Tollwut bei Menschen oder Tieren festgestellt wurde. Da der letzte Fall von Tollwut in Deutschland am 3. Februar 2006 bei einem Fuchs im Kreis Mainz-Bingen (Rheinland-Pfalz) auftrat, erfüllt Deutschland seitdem die Bedingungen für die Anerkennung als frei von Tollwut.

Tollwut ist eine virusbedingte Infektionskrankheit des zentralen Nervensystems, die über den Biss eines tollwütigen Fuchses, eines Hundes oder einer Katze auf den Menschen übertragen werden kann (Zoonose) und in der Regel tödlich endet. Im Rahmen mehrjähriger Impfprogramme wurden Köder der Impfstoffwerke Dessau-Tornau, die auch in anderen EU-Mitgliedsstaaten und Drittländern zum Einsatz kamen, mit Hilfe von Flugzeugen oder per Hand ausgelegt, um Füchse vor Neuinfektionen zu schützen.

Weltweit sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich über 55.000 Menschen an der Folgen einer Infektion.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Durch­ge­führ­te Un­ter­su­chun­gen auf Scra­pie an Scha­fen und Zie­gen 2020 (Thema:Tierseuchen)

Die Tabellen informieren über die Anzahl der an Schafen und Ziegen nach der Verordnung (EG) Nr. 999/2001 und der TSE-Überwachungsverordnung durchgeführten Untersuchungen auf Scrapie.

Berichtszeitraum Januar - März 2020

Mehr

Durch­ge­führ­te BSE-Tests bei Rin­dern seit 2001 (Thema:Tierseuchen)

Die Tabellen informieren über die Anzahl der in Deutschland an Rindern durchgeführten Tests für die Jahre 2001 bis 2020 (Stand: März 2020).

Mehr

Fuchs­band­wurm (Thema:Tierseuchen)

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Füchse in Deutschland ständig zugenommen und mit ihr die Sorge über eine Ansteckung mit dem kleinen Fuchsbandwurm, genannt Echinococcus multilocularis.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.