Tierschutz-Kontakte in den Bundesländern

Der Tierschutz ist ein zentrales Thema, das sowohl der Bund als auch die Bundesländer bearbeiten. Die unterschiedlichen Zuständigkeiten ergeben sich aus dem Grundgesetz. Die Organisation der Veterinärverwaltung der Bundesrepublik Deutschland stellt eine gute Zusammenarbeit zwischen den Ländern sowie zwischen Ländern und Bund sicher.

Wenn Sie ein konkretes Anliegen zum Schutz der Tiere haben, sind die zuständigen Behörden in den Bundesländern die richtigen Ansprechpartner.

Die Aufgaben der Bundesländer

In Deutschland gibt es 431 untere Veterinärbehörden in Kreisen und kreisfreien Städten. Sie ergreifen die Maßnahmen, die erforderlich sind, um geltendes Tierschutzrecht einzuhalten. Zu den vielschichtigen Aufgaben im amtstierärztlichen Dienst zählen hier beispielsweise:

  • Regelmäßige Überwachung von Nutztierhaltungen und gewerblichen Tierhaltungen
  • Überprüfung von privaten Tierhaltungen nach Bürgerbeschwerden
  • Kontrollen von Tiertransporten und Tierhandel
  • Kontrolle von Tierversuchen
  • Beratung über artgerechte Tierhaltung

Wenn Sie eine tierschutzwidrige Haltung beobachten, so wenden Sie sich bitte an ihr zuständiges Veterinäramt, das den Sachverhalt beurteilt und die erforderlichen Maßnahmen zur Abstellung von Verstößen gegen geltendes Tierschutzrecht einleitet.

Verstöße gegen die bestehenden Rechtsvorschriften ziehen Ordnungswidrigkeits- oder Strafverfahren nach sich. In schlimmen Fällen kann die sofortige Fortnahme von Tieren und ein Tierhalteverbot angeordnet werden.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Tier­schutz in der Schwei­ne­hal­tung (Thema:Tierzucht)

Die Kastenstandhaltung von Sauen im Deckzentrum soll künftig neu gestaltet werden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat entsprechende Vorschläge vorgelegt. Damit sollen Landwirte Rechts- und Planungssicherheit erhalten.

Mehr

BMEL eta­bliert neu­es Fach­in­sti­tut für Bie­nen (Thema:Insekten)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat im Juni 2016 das neue Fachinstitut für Bienenschutz am Julius Kühn-Institut (JKI) eröffnet. Damit wird die seit Jahren bestehende Arbeitsgruppe für Bienenschutz des JKI am Standort Braunschweig zu einem eigenen Institut mit mehr wissenschaftlichem und technischem Personal ausgebaut.

Mehr

Der Tier­schutz­for­schungs­preis des BMEL (Thema:Tierschutz)

Das Bundeslandwirtschaftsministerium zeichnet regelmäßig die Forschung an Alternativmethoden zum Tierversuch aus. Wir suchen wissenschaftliche Methoden oder Verfahren, die Tierversuche ersetzen oder ihre Anzahl verringern können.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.