Vorgaben für die Meldung der Verwendung von Versuchstieren

Die Verwendung von Wirbeltieren in Tierversuchen oder zu bestimmten anderen wissenschaftlichen Zwecken wird jährlich statistisch erfasst. Rechtliche Grundlage für die Erfassung ist die Versuchstiermeldeverordnung.

Die Verwender sind verpflichtet, der für sie zuständigen Landesbehörde jeweils bis zum 31. März des Folgejahres bestimmte Angaben wie Art, Herkunft und Zahl der verwendeten Wirbeltiere sowie Zweck und Art der Verwendung zu machen. Die zuständigen Behörden der Länder übermitteln die Angaben an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Dieses führt die Daten aus den Ländern zusammen, berichtet gemäß den EU-rechtlichen Vorgaben an die Europäische Kommission und veröffentlicht die Daten.

Ab dem Jahr 2015 erfolgt aufgrund neuer EU-rechtlicher Vorgaben eine Umstellung der Datenerhebung. Zur Unterstützung der Meldepflichtigen wird nachfolgend eine von der Europäischen Kommission entwickelte und an die nationalen Gegebenheiten angepasste Excel-Datei in deutscher sowie in englischer Sprache zur Verfügung gestellt, in die die Daten eingegeben werden können. Der Leitfaden enthält Hinweise zum Umgang mit der Datei sowie weitere Hinweise zu der umgestellten Datenerhebung.

Die Verwendung der zur Verfügung gestellten Excel-Datei ist nicht verbindlich vorgegeben, es handelt sich lediglich um ein Angebot zur Unterstützung der Anwender. Gemäß § 1 Absatz 2 der Versuchstiermeldeverordnung ist lediglich vorgegeben, dass die Meldungen in elektronischer Form mit dem Inhalt nach dem Muster der Anlage zu erstatten sind. Anwender, die die Excel-Datei nicht nutzen können (z.B. Mac-Systeme) oder möchten, können auch andere Systeme, die den Anforderungen der Versuchstiermeldeverordnung entsprechen, verwenden.

Wenn Sie zum Kreis der Meldepflichtigen gehören, senden Sie bitte die gemäß den Vorgaben der Versuchstiermeldeverordnung ausgefüllte Datei an die für Sie zuständige Landesbehörde.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Tier­schutz in der Schwei­ne­hal­tung (Thema:Tierzucht)

Die Kastenstandhaltung von Sauen im Deckzentrum soll künftig neu gestaltet werden. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat entsprechende Vorschläge vorgelegt. Damit sollen Landwirte Rechts- und Planungssicherheit erhalten.

Mehr

Durch­ge­führ­te BSE-Tests bei Rin­dern seit 2001 (Thema:Tierseuchen)

Die Tabellen informieren über die Anzahl der in Deutschland an Rindern durchgeführten Tests für die Jahre 2001 bis 2020 (Stand: März 2020).

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.