Neuartige Lebensmittel - Novel Food

Lebensmittel sind in der Regel frei verkehrsfähig, sofern sie allen lebensmittelrechtlichen Vorschriften genügen. Ausgenommen davon sind unter anderem so genannte neuartige Lebensmittel (auch Novel Food genannt).

Unter neuartigen Lebensmitteln werden gemäß der Verordnung (EU) 2015/2283 über neuartige Lebensmittel (Novel Food-Verordnung) solche Lebensmittel verstanden, die vor dem Stichtag 15. Mai 1997 noch nicht in nennenswertem Umfang in der EU für den menschlichen Verzehr verwendet worden sind und bestimmten, in der genannten Verordnung aufgeführten Lebensmittelgruppen zugeordnet werden können.

Beispiele für neuartige Lebensmittel

Beispiele für neuartige Lebensmittel sind Erzeugnisse mit einer bisher nicht in Lebensmitteln vorhandenen Molekularstruktur (z. B. eine neue Vitamin- oder Mineralstoffquelle), neue Mikroorganismenkulturen (z. B. bestimmte probiotische Bakterien), exotische Samen oder Früchte (z. B. Chia-Samen oder die Früchte des Noni-Baums) oder mittels neuer Verfahren hergestellte Lebensmittel (z. B. UV-behandelte Bäckerhefe zur Anreicherung von Lebensmitteln mit Vitamin D).

Zulassung von Novel Foods

Neuartige Lebensmittel dürfen in der EU nur dann in den Verkehr gebracht werden, wenn sie zugelassen worden sind.

Um die Verbraucherinnen und Verbraucher vor eventuellen Risiken neuer, in der EU bisher nicht verzehrter Lebensmittel zu schützen, werden neuartige Lebensmittel im Rahmen des Zulassungsverfahrens einer umfassenden gesundheitlichen Bewertung unterzogen.

  • Anträge auf Zulassung eines neuartigen Lebensmittels sind bei der Europäischen Kommission einzureichen.
  • Über die Anträge entscheidet die Europäische Kommission zusammen mit den Mitgliedstaten der EU in Form von Durchführungsrechtsakten. Dabei wird die Europäische Kommission vom Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel, in dem die Mitgliedstaaten vertreten sind, unterstützt.
  • Zu allen Fragen, die Auswirkungen auf die Gesundheit haben könnten, wird die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) gehört.

Welche neuartigen Lebensmittel bisher eine Zulassung erhalten haben, geht aus der Durchführungsverordnung (EU) 2017/2470 zur Erstellung der Unionsliste der neuartigen Lebensmittel hervor, die laufend aktualisiert wird. Die in der Liste aufgeführten Lebensmittel dürfen dann in den Verkehr gebracht werden, wenn die dort angegebenen Verwendungsbedingungen, spezifischen Kennzeichnungsvorschriften, Spezifikationen und sonstigen Anforderungen eingehalten sind.

Die Lebensmittelunternehmer sind eigenverantwortlich für ihre Produkte und prüfen daher in eigener Zuständigkeit, ob ein Lebensmittel unter die Novel Food-Verordnung fällt oder nicht. Sollte bei einem Lebensmittelunternehmer allerdings Unsicherheit bezüglich der Einstufung eines Erzeugnisses als neuartiges Lebensmittel bestehen, kann er die zuständige Behörde des Mitgliedstaats konsultieren, in dem er das Erzeugnis zuerst auf den Markt bringen möchte. In Deutschland ist das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die dafür zuständige Stelle.

Erschienen am im Format Artikel

Zuständige Stelle in Deutschland für Novel Foods

Weitere Informationen zu neuartigen Lebensmitteln

Das könnte Sie auch interessieren

Co­ro­na­vi­rus: Un­se­re Hot­line für Ih­re Fra­gen (Thema:Ministerium)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beantwortet Fragen aus der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und von Verbrauchern im Zusammenhang mit der Coronapandemie.

Mehr

Be­richt der Bun­des­re­gie­rung zur Er­näh­rungs­po­li­tik, Le­bens­mit­tel- und Pro­dukt­si­cher­heit (Thema:Ernährung)

Das Bundeskabinett hat am 20. Mai 2020 den Bericht "Gesunde Ernährung, sichere Produkte. Bericht der Bundesregierung zur Ernährungspolitik, Lebensmittel- und Produktsicherheit" beschlossen.

Mehr

Ver­bot von Zucker­zu­satz in Tees für Säug­lin­ge und Klein­kin­der (Thema:Verbraucherschutz)

Der Bundesrat hat eine Verordnung von Bundesministerin Julia Klöckner beschlossen. Sie sieht ein Verbot von Zuckerzusatz in Tees für Säuglinge und Kleinkinder vor.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.