Wälder weltweit

Wälder sind einzigartig. Mit knapp vier Milliarden Hektar bedecken sie noch rund 30 Prozent der Erdoberfläche. Sie erfüllen vielfältige Funktionen für Mensch und Natur, so als lebenswichtiger Rohstofflieferant oder für den Klima- und Artenschutz.

Und doch ist es bis heute nicht gelungen, ihre fortschreitende Zerstörung und Degradierung aufzuhalten. Weiter werden etwa neun Millionen Hektar Naturwälder pro Jahr insbesondere in den Tropen zerstört.

Zum Vergleich: die gesamte Waldfläche in Deutschland beträgt etwa elf Millionen Hektar. Zu groß sind die Probleme von Armut, nicht nachhaltiger Landnutzung oder schwachen Regierungsstrukturen. Zu groß ist die ökonomische Attraktivität anderer Landnutzungsformen, die unter anderem aufgrund der weltweiten Nachfrage nach Soja, Palmöl und anderen Agrarprodukten oftmals zu großflächiger Umwandlung von Naturwäldern in den Entwicklungsländern führen.

Das BMEL engagiert sich gegen fortschreitende Entwaldung, illegalen Holzeinschlag und für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung. Es koordiniert die internationale Waldpolitik der Bundesregierung mit Blick auf die Verhandlungen in den verschiedenen Gremien innerhalb und außerhalb der Vereinten Nationen.

Zudem fördert es internationale und bilaterale Projekte mit Pilotfunktion sowie die Kooperation mit wichtigen Waldländern wie Russland und China. In der internationalen Waldpolitik Deutschlands engagieren sich mit dem BMEL auch weitere Bundesministerien, um der fortschreitenden Entwaldung entgegenzuwirken und eine nachhaltige Waldbewirtschaftung voranzubringen.

Bilck auf einen Regenwald aus Vogelperspektive
© simanlaci - stock.adobe.com

Aktuelles

Internationaler Tag des Waldes 2020: Wald und Biodiversität (Thema:Wald)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Deutsch­land und Tür­kei ver­tie­fen agrar­po­li­ti­sche Zu­sam­men­ar­beit (Thema:Internationale Beziehungen)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Klöck­ner in Chi­na: Ge­mein­sam ge­gen den Kli­ma­wan­del (Thema:Klimaschutz)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Fuch­tel: Wir sind auf In­no­va­tio­nen in der Hol­z­wirt­schaft an­ge­wie­sen (Thema:Wald)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Klöck­ner: "Die Land- und Forst­wirt­schaft leis­tet ih­ren Bei­trag zum Kli­ma­schutz" (Thema:Klimaschutz)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Klöck­ner: „Die Schä­den im Wald sind be­sorg­nis­er­re­gend“ (Thema:Wald)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Themenübersicht

Klimaschutz, Wald und Nutzung von Holz

Klimaschutz ist eine globale Herausforderung, der eine politische Priorität zukommt. Anders als bei lokalen Umweltproblemen werden Klimawirkungen (positive wie negative) unabhängig davon wirksam, in welchem Sektor und in welcher Region der Welt sie erzielt werden.

Mehr

Agrarproduktion ohne Waldzerstörung

Einer der größten Treiber von Waldzerstörungen weltweit ist die legale und illegale Umwandlung von Naturwäldern zu Agrarflächen. Betroffen sind vor allem Wälder in den Tropen. Für einen erfolgreichen internationalen Waldschutz müssen Agrarrohstoffe möglichst nachhaltig produziert werden. Das heißt auch: ohne Waldflächen zu zerstören.

Mehr

2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung: Der Wald im Zukunftsvertrag für die Welt

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben sich in New York auf eine umfassende "2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung" geeinigt.

Mehr

Nachhaltige Waldbewirtschaftung: Definitionen und Konzepte auf internationaler Ebene

Waldzerstörung muss nicht sein, denn es gibt Konzepte für eine zeitgemäße und schonende Waldnutzung. Aus dem Forstsektor, und hier vor allem aus Deutschland, stammt die Idee des nachhaltigen Wirtschaftens.

Mehr

Weitere Themen

Wussten Sie schon?

Waldnaturschutz: Das europaweite Netzwerk "Integrate" (Thema:Nachhaltigkeit)

Effektiven und effizienten Waldnaturschutz im Rahmen der nachhaltigen Waldbewirtschaftung voranbringen, das ist das Ziel eines neuen europaweiten Netzwerkes, das Deutschland und die Tschechische Republik gemeinsam angeschoben haben.

Mehr

In­ter­na­tio­na­le Pro­jek­te für nach­hal­ti­ge Wald­wirt­schaft (Thema:Wald)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert in seinem Fachbereich zur Unterstützung der Ziele in der internationalen Waldpolitik Projekte weltweit, die das Ziel haben, die Nutzung der Wälder auf eine nachhaltige Waldbewirtschaftung umzustellen und deutsches Know-how zu vermitteln.

Mehr

Deutsch-Chi­ne­si­sche Forst­ko­ope­ra­ti­on (Thema:Internationales)

Die Waldpolitik in China ist aufgrund der im weltweiten Maßstab großen Flächenausdehnung des Landes von globaler Bedeutung. Zudem hat der enorme Holzbedarf des Landes große Auswirkungen auf die Wälder der Nachbarländer und in anderen Teilen der Welt. Stabile Waldstrukturen in China dienen daher auch deutschen Interessen in der internationalen Waldpolitik.

Mehr

Wald­wis­sen wei­ter­ge­ben: Das Fo­rest Ex­pert Pro­gram (Thema:Internationale Beziehungen)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und der Deutsche Forstverein (DFV) fördern die Weiterbildung internationaler Forstexperten.

Mehr

For­schungs­ko­ope­ra­ti­on und Wis­sens­aus­tausch für in­ter­na­tio­na­le nach­hal­ti­ge Wald­be­wirt­schaf­tung (Thema:Wald)

Mit der Richtlinie zur Förderung der bilateralen Forschungskooperation und des Wissensaustausches für internationale nachhaltige Waldbewirtschaftung fördert das BMEL den Aufbau von Know how auf diesem für die weltweite Walderhaltung wichtigen Fachgebiet.

Mehr

Wald und Bil­dung als Grund­la­ge für Wal­der­hal­tung (Thema:Wald)

Waldwissen ist Grundlage für Walderhaltung. Eine gute Umweltbildung beginnt bereits im frühen Kindesalter. Waldpädagogik unterstützt zudem, wie Untersuchungen bestätigen, die Entwicklung von Sozial- und Umweltkompetenz der Heranwachsenden.

Mehr

Auch interessant

2030-Agen­da für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung: Der Wald im Zu­kunfts­ver­trag für die Welt (Thema:Wald)

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben sich in New York auf eine umfassende "2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung" geeinigt.

Mehr

Bun­des­ka­bi­nett ver­ab­schie­det Leit­li­ni­en für ent­wal­dungs­freie Lie­fer­ket­ten (Thema:Holz)

Vorsichtig geschätzt werden jährlich zirka 8,8 Millionen Hektar Wald zerstört, vornehmlich in den Tropen. Bis zu 80 Prozent dieser globalen Entwaldung geht auf die Umwandlung in Agrarflächen zurück. Ein Großteil der auf diesen Flächen produzierten Agrarprodukte wird international vermarktet – auch nach Deutschland und in die EU.

Mehr

Wald und Forst­wirt­schaft tra­gen zu Nach­hal­tig­keits­zie­len der Bun­des­re­gie­rung bei (Thema:Wald)

Die Forstwirtschaft trägt dazu bei, die Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung zu erreichen. Wie kein anderer Bereich richtet sich die Forstwirtschaft auf die Bedürfnisse kommender Generationen aus - so nehmen Waldfläche wie auch Biomasse- und Holzvorräte seit Jahren trotz Nutzung zu.

Mehr

For­schungs­ko­ope­ra­ti­on und Wis­sens­aus­tausch für in­ter­na­tio­na­le nach­hal­ti­ge Wald­be­wirt­schaf­tung (Thema:Wald)

Mit der Richtlinie zur Förderung der bilateralen Forschungskooperation und des Wissensaustausches für internationale nachhaltige Waldbewirtschaftung fördert das BMEL den Aufbau von Know how auf diesem für die weltweite Walderhaltung wichtigen Fachgebiet.

Mehr

In­ter­na­tio­na­le Pro­jek­te für nach­hal­ti­ge Wald­wirt­schaft (Thema:Wald)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert in seinem Fachbereich zur Unterstützung der Ziele in der internationalen Waldpolitik Projekte weltweit, die das Ziel haben, die Nutzung der Wälder auf eine nachhaltige Waldbewirtschaftung umzustellen und deutsches Know-how zu vermitteln.

Mehr

In­ter­na­tio­na­ler Tag des Wal­des am 21. März (Thema:Wald)

Am internationalen Tag des Waldes wird weltweit auf die vielfältigen Funktionen des Waldes hingewiesen. 2020 steht der Tag unter dem Motto "Wälder und Biodiversität".

Mehr

Nach­hal­ti­ge Wald­be­wirt­schaf­tung: De­fi­ni­tio­nen und Kon­zep­te auf in­ter­na­tio­na­ler Ebe­ne (Thema:Wald)

Waldzerstörung muss nicht sein, denn es gibt Konzepte für eine zeitgemäße und schonende Waldnutzung. Aus dem Forstsektor, und hier vor allem aus Deutschland, stammt die Idee des nachhaltigen Wirtschaftens.

Mehr

Pro­jek­te für in­ter­na­tio­na­le nach­hal­ti­ge Wald­wirt­schaft (Thema:Holz)

Ein Projektbrief informiert über die internationalen Projekte des BMEL zur Förderung der nachhaltigen Waldwirtschaft. Er wird jährlich aktualisiert.

Mehr

Agrar­pro­duk­ti­on oh­ne Wald­zer­stö­rung (Thema:Wald)

Einer der größten Treiber von Waldzerstörungen weltweit ist die legale und illegale Umwandlung von Naturwäldern zu Agrarflächen. Betroffen sind vor allem Wälder in den Tropen. Für einen erfolgreichen internationalen Waldschutz müssen Agrarrohstoffe möglichst nachhaltig produziert werden. Das heißt auch: ohne Waldflächen zu zerstören.

Mehr

Ver­voll­stän­di­gung des REDD+ Rah­men­werks (Thema:Wald)

Die Idee der "Reduktion von Emissionen aus Entwaldung und Degradierung von Wäldern" basiert auf der Funktion von Wäldern als Kohlenstoffspeicher in den globalen Stoffkreisläufen.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.