Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Generationendialog Wald – Ergebnisse vorgelegt

 Am 7. Mai 2019 hat in Berlin im Beisein von Bundesministerin Julia Klöckner der Auftakt des "Generationendialogs Wald" stattgefunden. Knapp ein Jahr lang diskutierten im Rahmen der Gesprächsreihe junge Akteure und erfahrene Vertretern der Forst- und Holzwirtschaft die Frage: Wie sieht eine nachhaltige und zukunftsorientierte Forstwirtschaft aus?

Ein Ergebnisbericht liegt jetzt vor. Aufgrund der Corona-Krise musste die ursprünglich vorgesehene persönliche Übergabe an Bundesministerin Julia Klöckner ausfallen. Die Ministerin dankte allen Beteiligten via Videobotschaft für ihren Einsatz: „Was wir heute vor uns haben, ist eine Generationenaufgabe: den Wald stark machen, damit er auch künftig seine vielfältigen Funktionen erfüllen kann. Einfache Lösungen für komplexe Fragen gibt es dabei nicht.“

Der Generationen übergreifenden Dialog geht auf eine Initiative des Waldbeauftragten des BMEL, Cajus Caesar, zurück. Im Fokus standen die Diskussion zentraler Aspekte einer nachhaltigen und langfristigen Strategie für den Wald, die Forstwirtschaft und die Holzverwendung.

Die Teilnehmenden haben Vorschläge und Forderungen zum gesamten Spektrum einer multifunktionalen Waldwirtschaft erarbeitet, von

  • Bildung/Waldpädagogik/Umweltbildung, über
  • Beratung und Förderung,
  • den Rohstoff Holz und seine Verwendung,
  • die verschiedenen Anforderungen zu Klimaschutz, Biodiversität, Erholung/Gesundheit bis hin zu
  • Ökosystemdienstleistungen und
  • Baumartenwahl.

Dank von Bundesministerin Julia Klöckner - Videobotschaft

Weitere Informationen über das Projekt und das Ergebnis wurden von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald veröffentlicht.

Die Ergebnisse sollen Impulse geben für die Weiterentwicklung der Waldstrategie 2020 der Bundesregierung zu einer Waldstrategie 2050. Auf die Weiterentwicklung der Waldstrategie 2020 hatten sich die Regierungsparteien in ihrem Koalitionsvertrag für die 19. Legislaturperiode verständigt.

Neben dem Auftaktgespräch am 7. Mai fanden bis Januar 2020 fünf weitere Generationendialoge in verschiedenen Orten in Deutschland statt. Die Teilnehmenden des ersten Dialogs stimmten dabei gemeinsam die Schwerpunkte der weiteren Dialoge ab.

Hintergrund

Das Projekt "Generationendialog Wald" wird durch den Bundesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) organisiert und vom BMEL über die Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR) gefördert. Mit dem Projekt "Generationendialog Wald – 2050 mitgestalten" bietet die SDW jungen Menschen und Fachleuten aus Verbänden und Organisationen die Gelegenheit, eigene Ideen und Lösungsstrategien für die Zukunft des Waldes in Deutschland zu entwickeln.

Unsere Wälder sind unverzichtbar für den Klimaschutz, für Einkommen und Arbeit in den ländlichen Räumen, als Lieferant des Roh-, Bau-, Werkstoffs und Energieträgers Holz, für die Erholung der Bevölkerung und für die Biodiversität. Sie dafür fit zu machen und zu halten, das sind wir der kommenden Generation schuldig. Das wollen wir für sie machen – und mit ihr. Bundesministerin Julia Klöckner

Erschienen am im Format Artikel

Schlagworte

Das könnte Sie auch interessieren

Ge­ne­ra­tio­nen­dia­log Wald – Er­geb­nis­se vor­ge­legt (Thema:Wald)

 Am 7. Mai 2019 hat in Berlin im Beisein von Bundesministerin Julia Klöckner der Auftakt des "Generationendialogs Wald" stattgefunden. Knapp ein Jahr lang diskutierten im Rahmen der Gesprächsreihe junge Akteure und erfahrene Vertretern der Forst- und Holzwirtschaft die Frage: Wie sieht eine nachhaltige und zukunftsorientierte Forstwirtschaft aus?

Mehr

Mas­si­ve Schä­den - Ein­satz für die Wäl­der (Thema:Wald)

Stürme, die extreme Dürre, überdurchschnittlich viele Waldbrände und Borkenkäferbefall – das hat den Wäldern in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren immens zugesetzt. Setzt sich die trockene Wetterlage fort, stehen die Wälder auch 2020 vor enormen Herausforderungen.

Mehr

Fuchs­band­wurm (Thema:Tierseuchen)

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Füchse in Deutschland ständig zugenommen und mit ihr die Sorge über eine Ansteckung mit dem kleinen Fuchsbandwurm, genannt Echinococcus multilocularis.

Mehr

Verwandte Themen