Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Programm des BMEL zur Fernerkundung - Chancen für Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft, für Politik und Verwaltung

Datum 03.06.2019

Fernerkundung ist Hightech pur. Ob über Satellitentechnik oder Drohnen: Präzisionsinstrumente und -geräte können uns durch das berührungslose Erfassen von Meeren, Äckern oder Wäldern wichtige Informationen liefern. Nehmen wir zum Beispiel die Wetterdaten, die jeder von uns aus den Satellitenfilmen der Wettervorhersage kennt. Auf ihrer Grundlage, aber in sehr viel höherer Qualität und damit noch genauer, können Landwirte entscheiden, welches Feld zuerst gepflügt oder geerntet wird, bevor dort der Regen einsetzt.
Um dieses große Potenzial für die Landwirtschaft bestmöglich zu nutzen, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ein Programm zur Fernerkundung entwickelt. Das Ziel ist, die Fernerkundung so zu verbessern, dass die landwirtschaftliche Produktion, die Waldbewirtschaftung, die Fischerei sowie die Wettervorhersage effizienter und nachhaltiger werden.