BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Empfehlungen zur Umsetzung des Nagoya-Protokolls bei genetischen Ressourcen in der Land-, Forst-, Fischerei- und Ernährungswirtschaft

Datum:
29.06.12

Positionspapier des Wissenschaftlichen Beirats für Biodiversität und Genetische Ressourcen beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Das 2010 verabschiedete Nagoya-Protokoll zum Zugang zu genetischen Ressourcen und gerechten Vorteilsausgleich (Access to genetic resources and Benefit-sharing, ABS ) sieht generell einen bilateralen Austausch genetischer Ressourcen vor, bei dem von Fall zu Fall die Zugangs- und Benefit-sharing-Bedingungen zwischen dem Ursprungsland der Ressource und dem Nutzer verhandelt werden sollen. Diese Art des bilateralen Austauschs ist aber für die Nutzung genetischer Ressourcen in landwirtschaftlicher Forschung und Züchtung aus Sicht des Beirats nicht geeignet.

Ziel des Positionspapiers ist es, aufzuzeigen, welche Sichtweisen, aber auch Konfliktlinien sich bezogen auf die genetischen Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft bei der Umsetzung des Nagoya-Protokolls ergeben, und welche Wege der Umsetzung des Protokolls hinsichtlich GRFA in Frage kommen.


Unternavigation aller Website-Bereiche