Ministerin Klöckner: Statement zum Zustand des Waldes und zur Wiederaufforstung

Dürre und Borkenkäfer setzen Deutschlands Wäldern zu. “Die Lage ist unglaublich ernst“, urteilt Bundesministerin Julia Klöckner und spricht sich daher aus für ein groß angelegtes, nachhaltiges Aufforstungsprogramm mit standortangepassten Bäumen für robuste Mischwälder.

Schätzungen zufolge sind hierfür mindestens 500 Millionen Euro nötig.

Hier das Statement der Ministerin zum Thema vom 24.7.2019 als Download (Audiodatei)

Erschienen am im Format Interview

Das könnte Sie auch interessieren

Ge­ne­ra­tio­nen­dia­log Wald – Er­geb­nis­se vor­ge­legt (Thema:Wald)

 Am 7. Mai 2019 hat in Berlin im Beisein von Bundesministerin Julia Klöckner der Auftakt des "Generationendialogs Wald" stattgefunden. Knapp ein Jahr lang diskutierten im Rahmen der Gesprächsreihe junge Akteure und erfahrene Vertretern der Forst- und Holzwirtschaft die Frage: Wie sieht eine nachhaltige und zukunftsorientierte Forstwirtschaft aus?

Mehr

Mas­si­ve Schä­den - Ein­satz für die Wäl­der (Thema:Wald)

Stürme, die extreme Dürre, überdurchschnittlich viele Waldbrände und Borkenkäferbefall – das hat den Wäldern in Deutschland in den vergangenen zwei Jahren immens zugesetzt. Setzt sich die trockene Wetterlage fort, stehen die Wälder auch 2020 vor enormen Herausforderungen.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.