Zitat Bundesministerin Julia Klöckner zur Eröffnung der ProWein


Zitat der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, anlässlich der feierlichen Eröffnung der ProWein heute, am 17. März in Düsseldorf:

"Wein ist ein gewichtiger Wirtschafts-, Standort-, Kultur und nicht zuletzt Genussfaktor. Weinlandschaften sind prägend für ganze Regionen bei uns in Deutschland. Wein transportiert auch immer ein Stück Heimat, die man schmecken kann. Gleichzeitig wird der Weinbau immer internationaler, innovativer und digitaler. Er steht vor enormen Veränderungen, nicht nur aufgrund des Klimawandels und neuer Sichtweisen der jüngeren Generation. Vor allem haben sich die Qualitäten verbessert und die Ansprüche der Verbraucher im Laufe der Jahre erhöht. Deutsche Weine sind keine einheitliche Massenwaren, sondern von besonderer Regionalität und Individualität geprägt.

Die Zahlen verdeutlichen aber auch, wie groß und umkämpft der Markt geworden ist. Unsere heimischen Winzerinnen und Winzer will ich daher unterstützen, mit außergewöhnlich guten Weinen im In- und Ausland zu punkten. Noch dieses Jahr starten wir eine umfassende Überarbeitung des Weingesetzes, zudem habe ich die Weinbranche wieder in die Exportförderung meines Ministeriums aufgenommen. Mit diesen Maßnahmen wollen wir mehr Wertschöpfung und den Ausbau der Marktanteile deutscher Weine erreichen, die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe stärken und den Verbrauchern die neuen Weinprofile klar und verständlich kommunizieren.

Die ProWein ist ein besonderes und etabliertes Schaufenster der Branche. Den Messemachern gilt mein Glückwunsch zu 25 erfolgreichen Jahren. Die Düsseldorfer Ausstellungshallen sind ein globaler Dreh- und Angelpunkt der Weinwirtschaft. Gestartet wurde einst mit 321 Ausstellern, dieses Jahr sind es fast 7000 - eine Erfolgsgeschichte.

Allen Ausstellern wünsche ich eine erfolgreiche Zeit in Düsseldorf."

Erschienen am im Format Interview

Schlagworte

Das könnte Sie auch interessieren

Or­ga­ni­sa­ti­on - Das Ar­beits­ge­biet Pflan­zen­schutz im BMEL (Thema:Pflanzenschutz)

Das BMEL ist für die rechtlichen Regelungen - wie zum Beispiel Gesetze, Verordnungen und Allgemeine Verwaltungsvorschriften - im Bereich Pflanzenschutz zuständig.

Mehr

TÜV - auch für Pflan­zen­schutz­ge­rä­te (Thema:Pflanzenschutz)

Eine Richtlinie der EU verpflichtet die Mitgliedstaaten, Pflanzenschutzgeräte turnusmäßig zu überprüfen. Alle im Gebrauch befindlichen Pflanzenschutzgeräte in den einzelnen Mitgliedstaaten müssen seit 2016 in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Mehr

In­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­ti­on für Re­be und Wein (OIV) (Thema:Weinbau)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wirkt im Namen der Bundesregierung an der internationalen Normensetzung im Weinbereich mit. Dies erfolgt im Rahmen der deutschen Mitgliedschaft in der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV).

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.