BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel: "Kenntnisse und Erfahrungen des Fleischerhandwerks sind sehr gefragt."

Datum:
13.10.18

Sehr geehrte Damen und Herren,
anlässlich des Deutschen Fleischer-Verbandstages am 14. Oktober 2018 in Hamburg weist der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, auf die Bedeutung des Fleischerhandwerks als Mittler zwischen der tierischen Erzeugung und dem Verbraucher hin. "Die Erwartungen der Verbraucherinnen und Verbrauchern an eine tiergerechte Haltung und an eine transparente Fleischerzeugung steigen. Sie möchten zuverlässig und umfassend über die Art der Tierhaltung und die Qualität des Fleischangebotes informiert werden", unterstreicht Fuchtel. "Das Fleischerhandwerk mit seinem Fachwissen ist konkreter Ansprechpartner und bietet die Informationen an, die für das Verständnis des Fleischangebots notwendig sind."

Vor dem Hintergrund der geplanten Einführung eines Tierwohlkennzeichens ist mit steigendem Informationsbedarf seitens der Konsumenten zu rechnen. Hier sind die Kenntnisse und Erfahrungen der Fleischfachverkäufer gefragt, die im persönlichen Gespräch an der Fleischtheke weitergegeben werden.

Unternavigation aller Website-Bereiche