Özdemir bei der Anuga Food Tec – Leitmesse für Innovationen in der Lebensmittelbranche

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, besucht am Dienstag, 26. April, von 12 bis 14:30 Uhr die Anuga Food Tec in Köln.

Nach seiner Eröffnungsrede wird Özdemir im Rahmen eines Messerundgangs auf verschiedene Transformationsprozesse der Ernährungswirtschaft treffen, Innovationen zu Nachhaltigkeit in der Lebensmittelkette sowie Neuerungen einer stärker pflanzenbasierten Ernährung kennenlernen und auf digitale Analyse-, Mess- und Steuerungstechnik zur besseren und nachhaltigeren Steuerung treffen.

Außerdem ist ein Eintrag in das Gästebuch der Stadt Köln geplant.

Die Anuga FoodTec findet regulär alle 3 Jahre in Köln statt. Als globale Leitmesse ist die Anuga FoodTec Impulsgeber für die internationale Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Hier präsentiert die Branche ihre aktuellen Innovationen und technologischen Visionen – von Prozesstechnologie über Abfüll- und Verpackungstechnik bis hin zur Lebensmittelsicherheit, von Packstoffen über Digitalisierung bis hin zur Intralogistik.

Akkreditierungen für Pressevertreter sind hier möglich.

Erschienen am im Format Meldung

Das könnte Sie auch interessieren

Eier-Vermarktung (Thema:Agrarmärkte)

In Deutschland werden Eier aus ökologischer Erzeugung, Freilandhaltung, Bodenhaltung und Käfighaltung angeboten.

Mehr

Modellregionenwettbewerb "Ernährungswende in der Region" (Thema:Gesunde Ernährung)

Ziel des Modellregionenwettbewerbs ist es, herausragende, innovative Konzepte für eine gesunde und nachhaltige Ernährung in unterschiedlichen Regionen Deutschlands zu unterstützen. Die geförderten Projekte sollen Vorbildcharakter haben, auf andere Regionen übertragbar sein und im Dialog mit den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen entwickelt werden.

Mehr

Nationale Verzehrsstudie II: Wie sich Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland ernähren (Thema:Gesunde Ernährung)

Für die Nationalen Verzehrsstudie II wurden über 20.000 Bürgerinnen und Bürger zwischen 14 und 80 Jahren in allen Teilen Deutschlands befragt.

Mehr