Bundesminister Özdemir zur EU-Abstimmung „Wiederherstellung der Natur“

Zur Abstimmung im EU-Parlament zum „Gesetz zur Wiederherstellung der Natur“ können Sie den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, wie folgt zitieren:

„Die Landwirtschaft hängt wie kein anderer Sektor ab von intakten Ressourcen, von stabilem Klima, gesunden Böden und reicher Artenvielfalt. Ich freue mich daher, dass das Gesetz zur Wiederherstellung der Natur nun eine Mehrheit gefunden hat. Das Vernunftprinzip von Schützen und Nutzen sichert unsere Ernten in 10, 20 und 50 Jahren und ist im ureigenen Interesse unserer Landwirtinnen und Landwirte. 

Wer Ernährungssicherung ernst meint, schützt das, was uns gute Ernten beschert – nämlich unsere natürlichen Grundlagen. Nur so sichern wir die Versorgung auch der nachfolgenden Generationen. Für mich ist es völlig unverständlich, dass sich die EVP bis zuletzt dagegengestellt hat und damit gegen die Interessen der Landwirtschaft in der EU. 

Jetzt kommt es darauf an, das Schützen und das Nutzen unserer Ressourcen gut zusammenzubringen. Wer ein Freund der Bauern ist, sorgt jetzt dafür, dass sich nachhaltiges Wirtschaften lohnt. Dafür setze ich mich mit aller Kraft ein in Brüssel und in Berlin – sei es bei der Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik, in der Tierhaltung oder bei praxistauglicher Bürokratie.“

Erschienen am im Format Meldung

Das könnte Sie auch interessieren

Förderungsgrundsätze (Thema:Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes")

Der Planungsausschuss für Agrarstruktur und Küstenschutz (PLANAK) hat am 14. Dezember 2023 die Förderungsgrundsätze für den GAK-Rahmenplan 2024 bis 2027 beschlossen.

Mehr

Paradigmenwechsel am Milchmarkt – von der Milchquotenregelung zu mehr Verantwortung der Marktakteure (Thema:Agrarmärkte)

Das Auslaufen der EU-Milchquotenregelung zum 31. März 2015 war Bestandteil eines Paradigmenwechsels am EU-Milchmarkt. Erfahren Sie hier mehr über die Entwicklung.

Mehr

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (Thema:Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes")

Die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) ist das wichtigste nationale Förderinstrument zur Unterstützung der Land- und Forstwirtschaft, Entwicklung ländlicher Räume und zur Verbesserung des Küsten- und Hochwasserschutzes.

Mehr