Bundesminister Özdemir reist zu politischen Gesprächen nach Polen

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, trifft am Freitag, 1. März, seinen neuen polnischen Amtskollegen Czeslaw Siekierski in Warschau.

Im Mittelpunkt des Besuchs steht der Austausch zu aktuellen agrarpolitischen Fragen in Europa: Bürokratieabbau für die Landwirtinnen und Landwirte, die Zukunft der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik sowie die Lage an den Agrarmärkten infolge des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine.

Özdemir und Siekierski werden sich außerdem über EU-agrarpolitische Legislativvorhaben austauschen, wie den Vorschlag der Europäischen Kommission zu neuen genomischen Techniken, sowie zur Förderung des Ökolandbaus.

Erschienen am im Format Meldung

Das könnte Sie auch interessieren

G7/G20 (Thema:Internationales)

Die G7 und G20 sind informelle Foren für die internationale wirtschaftliche und währungspolitische Zusammenarbeit der führenden 7 Industrieländer bzw. 20 Industrie- und Schwellenländer. Sie sind keine internationale Organisation, sie besitzen weder einen eigenen Verwaltungsapparat noch eine permanente Vertretung ihrer Mitglieder. Im Rahmen der G7/G20 Prozesse werden neben den jährlichen Gipfeltreffen auch Treffen der Fachministerinnen und Fachminister durchgeführt. Im G20-Prozess gibt es seit 2015, im G7-Bereich seit 2022, regelmäßig jedes Jahr ein Agrarministertreffen. Die Treffen werden von den jeweiligen Präsidentschaften vorbereitet.

Mehr

Internationaler Tag der Pflanzengesundheit (Thema:Pflanzengesundheit)

Der Internationale Tag der Pflanzengesundheit macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, Landwirtschaft, Natur und Wälder vor neuen Pflanzenschädlingen zu schützen. Dazu können alle beitragen.

Mehr

Wirtschaftsausschuss für Außenhandelsfragen beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (Thema:Handel und Export)

Der Wirtschaftsausschuss für Außenhandelsfragen berät das Bundesministerium bereits seit dem 7. Dezember 1949.

Mehr