Experimentierfeld Agrisens-DEMMIN 4.0

Einsatz von Fernerkundungstechnologien für die Digitalisierung im Pflanzenbau

Das Experimentierfeld AgriSens-DEMMIN 4.0 befasst sich mit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Digitalisierung im Pflanzenbau.

Diese sollen im Zusammenspiel von Wissenschaft, Wirtschaft und Endanwendern angegangen werden. Unterschiedliche Geoinformationsdaten fließen bereits heute in die landwirtschaftlichen Betriebsabläufe ein. Auf der Basis von Daten, die durch Satelliten und zunehmend auch Drohnen erfasst werden, lassen sich räumlich und zeitlich hochaufgelöste Informationen zu Boden und Pflanzen ableiten. Ziel des Verbundvorhabens ist es, die Nutzung dieser Fernerkundungsdaten zu definieren, Methoden weiter- bzw. neu zu entwickeln und dieses Wissen allen Interessierten unkompliziert zur Verfügung zu stellen. So sollen die Akzeptanz und die Nutzung dieser wertvollen Datenquellen zur Optimierung von betrieblichen Abläufen im Pflanzenbau verbreitet werden.

Video zum digitalen Experimentierfeld Agrisens-DEMMIN 4.0

Koordinator

Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Projektpartner

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • Julius-Kühn-Institut
  • Deutscher Wetterdienst
  • Hochschule Neubrandenburg
  • Universität Halle-Wittenberg
  • Universität Jena
  • Universität Würzburg

Laufzeit

02.03.2020 - 28.02.2025

Erschienen am im Format Infotext

Adresse

Experimentierfeld AgriSens DEMMIN 4.0
Koordinator: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
17235 Neustrelitz, Brandenburg

zur Übersichtskarte

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitsstab "Ländliche Entwicklung" bündelt das Engagement der Bundesregierung für die ländlichen Räume" (Thema:Dorfentwicklung)

Mit dem Arbeitsstab Ländliche Entwicklung hat die Bundesregierung beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 2015 auf der politischen Ebene ein Austauschgremium über die Politik der Bundesressorts zur Entwicklung ländlicher Räume geschaffen.

Mehr

Status quo, Learnings und Verstetigung – Einblicke in das sechste Vernetzungstreffen des BULEplus-Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen (Thema:Digitales Land)

45 Teilnehmende des BULEplus-Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen kamen am 20. und 21. März 2024 in der Modellregion Lörrach zum sechsten Vernetzungstreffen zusammen. Im Alten Wasserwerk nahmen neben den sieben Modellregionen auch die im Herbst 2023 gestarteten elf lokalen Projekte teil. Im Fokus der Veranstaltung stand das gegenseitige Kennenlernen der Projekte und der Austausch zwischen Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen teilnehmenden Landkreisen.

Mehr

Tag des Rettungshundes im Land.Funk-Projekt (Thema:Digitales Land)

Am 30. April 2024 war der Tag des Rettungshundes, der die wichtige Arbeit dieser Tiere würdigt. Mit ihrem hervorragenden Geruchssinn finden die speziell ausgebildeten Hunde Menschen, die in Gefahr geraten sind. So suchen sie riesige Flächen nach vermissten Personen ab. Damit die Einsätze von Rettungshundestaffeln erfolgreich sind, braucht es zusätzlich moderne Technik.

Mehr