Experimentierfeld Agro-Nordwest

Experimentierfeld zur digitalen Transformation im landwirtschaftlichen Pflanzenbau

Das Experimentierfeld Agro-Nordwest möchte die Digitalisierung der Landwirtschaft im Schwerpunkt Pflanzenbau praxisorientiert vorantreiben. Unter den zentralen Aspekten Wirtschaft, Ökologie und Integration des Menschen werden Probleme der digitalen Infrastruktur, der variablen Netzabdeckung und die Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt untersucht.

Die am Experimentierfeld beteiligten Projektpartner arbeiten gemeinsam am Aufbau eines Netzwerks von landwirtschaftlichen Versuchsbetrieben, das als Testgelände der Forschung in realistischer Versuchsumgebung und Praxiserprobung innovativer Technologien dienen soll. Ein Schwerpunkt ist die intensive Kooperation mit den Landwirten und die Berücksichtigung unterschiedlicher Anforderungen, Erfahrungen und Betriebsstrukturen. Daher möchte Agro-Nordwest den Landwirt sowie dessen Betriebsumfeld in den Mittelpunkt stellen und bedarfsorientierte Lösungsansätze entwickeln.

Die langfristige Verbindung wirtschaftlicher und ökologischer Ziele durch die Digitalisierung landwirtschaftlicher Prozesse entlang der Wertschöpfungskette ist Teil der Untersuchungen. Im Ergebnis soll ein Modell der digitalisierten, in das wirtschaftliche und soziale Ökosystem integrierten Landwirtschaft entstehen. Die konkreten Projektschwerpunkte beziehen sich auf folgende Bereiche:

  • Technologie: Wirtschaftlichkeit umweltgerechter Technologien
  • Mensch und Betrieb: Transformationsprozesse in die digitale landwirtschaftliche Produktion
  • Vernetzte Prozesse: Herstellerübergreifende Verfahrensketten
  • Digitale Entscheidungsunterstützung: Sensor- und datenbasierte Entscheidungshilfen im Pflanzenbau
  • Agrarsysteme der Zukunft: Praxis autonomer Feldrobotik
  • Digitale Qualifikation: Praxisnahe Konzepte zum Wissens- und Technologietransfer für verschiedene Zielgruppen.

Agro-Nordwest wird dauerhaft zu einem Technologie- und Wissenstransfer in die landwirtschaftliche Praxis beitragen.

Video zum digitalen Experimentierfeld Agro-Nordwest

Koordinator

Agrotech Valley Forum e.V.

Projektpartner

  • Universität Osnabrück
  • Hochschule Osnabrück
  • Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
  • Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung GmbH (IZT)
  • Ruhr-Universität Bochum

Laufzeit

10.10.2019 - 09.10.2024

Erschienen am im Format Infotext

Adresse

Experimentierfeld Agro-Nordwest
Koordinator: Agrotech Valley Forum e.V.
49082 Osnabrück , Niedersachsen

zur Übersichtskarte

Das könnte Sie auch interessieren

BMEL fördert Projekte zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Landwirtschaft und den ländlichen Räumen (Thema:Digitalisierung)

Künstliche Intelligenz (KI) hilft dabei die Landwirtschaft und die ländlichen Räume zukunftsfähig zu machen. Mit einer Bekanntmachung zur Förderung der KI in der Landwirtschaft, der Lebensmittelkette, der gesundheitlichen Ernährung und den ländlichen Räumen fördert das BMEL im Rahmen von Forschungsvorhaben 36 Verbundprojekte. Insgesamt beläuft sich das Fördervolumen der Projekte auf rund 44 Millionen Euro.

Mehr

Rehkitzrettung: Förderung zur Anschaffung von Drohnen (Thema:Tierschutz)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) möchte weiterhin mit der Förderung von Drohnen mit Wärmebildkameras die Rehkitzrettung unterstützen und den Tierschutz stärken. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass dies die mit Abstand effektivste Möglichkeit ist, um Rehkitze zu orten und zu retten.

Mehr

Zu gut für die Tonne! – App (Thema:Lebensmittelverschwendung)

Die Zu gut für die Tonne!-App schlägt Nutzer:innen gezielt zu ihren Reste-Zutaten passende Rezepte vor. Mit den einfachen Rezepten für Lebensmittelreste lassen sich leckere Gerichte zubereiten und gleichzeitig Lebensmittel retten.

Mehr