Dorf-Lokalmanagement bündelt ehrenamtliche Aktivitäten

Vernetzung und Koordinierung in Bitburg-Mötsch

Das Ziel des Projektes "Dorf-Lokalmanagement“ in Bitburg-Mötsch (Rheinland-Pfalz) ist die Einrichtung eines Dorf-Lokalmanagements. Es vernetzt, koordiniert und begleitet ehrenamtliche Strukturen und professionelle Angebote vor Ort.

Die im Dorf vorhandenen Ideen sollen für den weiteren Ausbau des lebenswerten und attraktiven Stadtteils koordiniert und zielgerichtet verfolgt werden. Diese Aufgabe soll das Dorf-Lokalmanagement – angesiedelt in einem festen Koordinierungsbüro - übernehmen. In den kommenden Monaten wird das örtliche Dorfgemeinschaftshaus zu einem multifunktionalen Dorfzentrum umgebaut. Den Geschäftsbetrieb soll dann eine neu zu gründende Bürgergenossenschaft übernehmen. Das Ziel: Die Bürgergenossenschaft soll Erlöse unter anderem aus "Unternehmensbereichen" wie der Gastronomie erzielen. Das so erwirtschaftete Geld soll genutzt werden, um die Personalkosten zu decken und um soziale Aufgaben im Dorf finanziell zu unterstützen.

Markt-Treff: Ehrenamtliche geben Produkte aus

Die Menschen in Bitburg-Mötsch haben zum Beispiel einen Weg gefunden, regional erzeugte Produkte vor Ort verfügbar zu haben, obwohl es keinen klassischen Einkaufsladen mehr im Ort gibt.

Der Markt-Treff ist eine Art regionales Online-Shopping. Und das funktioniert so: Nach einer Vorbestellung über die Online-Plattform www.markt-treff.net werden an den „Markttagen“ Produkte der regionalen Erzeuger wie Wurst, verschiedenes Gebäck oder Milchprodukte ins Multifunktionshaus geliefert. Dort geben Ehrenamtliche die Waren an die Kunden aus. Eine Auswahl haltbarer Erzeugnisse kann auch ohne Vorbestellung gekauft werden. Am Tag des Markt-Treffs wird morgens eine Krabbel-Gruppe, mittags ein Mittagstisch und nachmittags Kuchen und Spiele angeboten. So wird die "Markthalle" als Treffpunkt für Jung und Alt gestärkt. Teil der Maßnahme ist auch eine Schulung für ältere Menschen, damit es mit der Online-Bestellung auch reibungslos klappt. So können alle davon profitieren und sich bei der Abholung im "Markt" austauschen.

Das Projekt "Dorf-Lokalmanagement" in Bitburg-Mötsch erhält eine Förderung aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE). Mit dem Bundesprogramm setzt sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) dafür ein, dass das Leben auf dem Land heute und in Zukunft attraktiv bleibt.

Erschienen am im Format Good Practice

Adresse

Bitburg-Mötsch
54634 Bitburg-Mötsch, Rheinland-Pfalz

zur Übersichtskarte

Das könnte Sie auch interessieren

BMEL stärkt Ehrenamt auf dem Land – Ergebnisse zu „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ vorgestellt (Thema:Ehrenamt)

Das gemeinsame Projekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Deutschen Landkreistags (DLT) startete im Januar 2020. Die teilnehmenden 18 Landkreise erprobten bis Mitte 2023 modellhaft, wie Strukturen zur Stärkung des Ehrenamts verbessert werden können. Nun wurden die Ergebnisse präsentiert.

Mehr

Forschende zum ehrenamtlichen Engagement in regem Austausch (Thema:Ehrenamt)

Bevor die Forschungsfördermaßnahme "Ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in diesem Jahr ihrem Ende entgegengeht, trafen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlicher am 19. und 20. Februar zum vierten Vernetzungstreffen

Mehr

Bundespräsident ehrt Siegerdörfer für herausragendes Engagement (Thema:Ehrenamt)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 15. März 2024 Delegationen der 22 Siegerdörfer des 27. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" zu einem Empfang ins Schloss Bellevue in Berlin geladen. Er würdigte ihr außergewöhnliches Engagement für lebendige Dörfer.

Mehr