Mittelsachsen schafft Orte zum Bleiben

Das Land(auf)Schwung-Projekt Nestbau-Zentrale Mittelsachsen zeigt, wie umfassend sich der ländlich gelegene Landkreis um Einwohner und Zuzügler kümmert.

Die Nestbau-Zentrale hilft Menschen, im Landkreis Mittelsachsen Wurzeln zu schlagen. Ob jung oder alt, ob Einwohner, Rückkehrer oder Zuzügler: Wer im Landkreis Mittelsachsen eine Heimat sucht, ist bei der Nestbau-Zentrale gut aufgehoben. Das Projekt hat sich zur Aufgabe gemacht, wichtige Informationen für Bleibebereite oder Rückkehrer zu bündeln und diese aus einer Hand zur Verfügung zu stellen.

Drei Säulen: Marketing, Netzwerk und Service

Dabei setzt die Region auf drei Säulen: Das Angebot bekannt machen, die Akteure vernetzen und einen wirklichen Mehrwert bieten. Auf der Internetseite www.nestbau-mittelsachsen.de bietet die Nestbau-Zentrale Hilfe bei der Suche nach Arbeitsplatz, Wohnung, Haus oder Baugrund an. An Ostern machte die Nestbau-Zentrale mit Gewinnspielen und Bastelvorlagen ein großes Publikum auf sich aufmerksam. Mittlerweile ist auch die Werbung des Landkreises Mittelsachsen für den Standort eng mit dem Projekt Nestbau verzahnt.

Dank des mittlerweile gut ausgebauten Nestbau-Netzwerks, zu dem u.a. Unternehmen, Kommunen und das LEADER-Management Sachsen zählen, ist ein umfassender nachhaltiger Service möglich. Passend zum "Nestbau" gibt es auch eine Arbeitsgruppe "ländliches Bauen", in der sich Rohstofflieferanten, Hersteller von Bauelementen und Baudienstleister engagieren. Die Nestbau-Zentrale bringt sie mit potentiellen Bauherren zusammen. Dabei können Interessierte Fragen zum eigenen Bauprojekt direkt mit den Experten klären.

Der Service ist ein Informations- und Beratungsangebot, das potenziellen Nestbauern schnell und unkompliziert hilft. Ob Fragen zu Kita-Plätzen, Arbeitsstellen oder Freizeitmöglichkeiten, in der Nestbau-Zentrale erhalten die Interessenten einen Überblick, eine Erst-Beratung und werden mit dem zuständigen Ansprechpartner in Kontakt gebracht.

Große Nachfrage durch interessierte Nestbauer

Fast täglich gehen Anfragen von Rückkehrern und Bleibebereiten Mittelsachsen ein, die den Service der Nestbau-Zentrale in Anspruch nehmen. Für viele Fragen findet das Team der Nestbau-Zentrale Antworten. Über 300 Nestbauer wurden schon individuell und persönlich von den Mitarbeitern betreut und begleitet.

Erschienen am im Format Good Practice

Adresse

Döbeln
04720 Döbeln, Sachsen

zur Übersichtskarte

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Tag des Rettungshundes im Land.Funk-Projekt (Thema:Digitales Land)

Am 30. April 2024 war der Tag des Rettungshundes, der die wichtige Arbeit dieser Tiere würdigt. Mit ihrem hervorragenden Geruchssinn finden die speziell ausgebildeten Hunde Menschen, die in Gefahr geraten sind. So suchen sie riesige Flächen nach vermissten Personen ab. Damit die Einsätze von Rettungshundestaffeln erfolgreich sind, braucht es zusätzlich moderne Technik.

Mehr

Projekt zu Innenentwicklung und Aktivierung von Leerständen startet (Thema:Dorfentwicklung)

Im Rahmen des "Bündnis bezahlbarer Wohnraum" unter Federführung des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauen (BMWSB) beteiligt sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) an der Erarbeitung einer Handlungsstrategie zur Aktivierung von Gebäudeleerständen. In diesem Zusammenhang fördert das BMEL ein Wissenstransfer-Projekt der Agrarsozialen Gesellschaft e.V. (ASG) zu Innenentwicklung und Leerstandsbekämpfung.

Mehr

Besser ankommen: Wie neue Ideen bei LandMobil den ÖPNV erweitern (Thema:mobilität)

Der Öffentliche Personennahverkehr und seine zukünftige Ausgestaltung werden zurzeit nicht nur vor dem Hintergrund des schonenden Umgangs mit unserer Umwelt viel diskutiert. Für die Kommunen in ländlichen Räumen steht daneben auch die Erreichbarkeit und Vernetzung von Ortsteilen und damit die Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen im Mittelpunkt. Die in der BULEplus-Maßnahme LandMobil erprobten Ansätze zur Mobilität können neue Impulse für die zukünftige Ausgestaltung des ÖPNV geben.

Mehr