LandKULTUR: Mobiler Musikschulunterricht in Schleswig-Holstein

Mit dem über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung geförderten LandKULTUR-Projekt "Mobiler Musikschulunterricht in Schleswig-Holstein - MoMu.SH" leistet der Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein Pionierarbeit für Digitalisierung und Kultur in ländlichen Regionen.

Ziel des auf zwei Jahre begrenzten Förderprojekts „MoMu.SH“ war es, Lernangebote an öffentlichen Musikschulen im Zuge der Digitalisierung weiterzuentwickeln. Es galt Hürden abzubauen, um Menschen jeden Alters, jeglicher kultureller, sozialer und ethnischer Herkunft an Musik heranzuführen und lebenslange Freude an der Musik zu vermitteln.

Online-Musikkurse für jeden und überall im Bundesland

Von Januar 2018 bis Dezember 2019 hat das Vorhaben seinen Pioniercharakter bestätigt: Es war bundesweit das erste Vorhaben, das digitalen Musikschulunterricht flächendeckend erprobt hat. Das Projekt "MoMu.SH" hat es geschafft, den Menschen im Flächenland Schleswig-Holstein:

  • Online-Kurse zu bieten, um ihnen unabhängig von ihrer geographischen Wohnsituation gleichermaßen Zugang zu Musikunterricht zu ermöglichen,
  • den technologischen Wandel als Chance der sozialen und kulturellen Entwicklung nahezubringen und neue Lern- und Experimentierräume anzubieten,
  • neue digitale technologische Hilfsmittel, die das Musizieren unterstützen können, sowie Angebote für digitale Musikinstrumente und Produktionsmöglichkeiten zu offerieren.
Ein Tablet mit einen Musikprogramm liegt auf Noten im Vordergrund  eine Hand mit einem Musikinstrument.
Video: Mobiler Musikschulunterricht in SH (MoMu.SH) © Landesverband der Musikschulen SH

Heute findet der digitale Musikschulunterricht in allen Mitglieds-Musikschulen des Landesverbands der Musikschulen in Schleswig-Holstein Anwendung. Rund 25 ausgebildete Mentoren bringen den digitalen Musikunterricht in Schleswig-Holstein weiter voran. Im Musikschulalltag dienen die digitalen Endgeräte als Hilfsmittel, zur Lernmotivation oder als Notenmappen. Zudem gibt es Projektreihen, bei denen Ensembles durch digitale Akkorde oder mit Tablets als eigenständiges, digitales Instrument ergänzt werden. Das erlernte Wissen über Methodik und Didaktik digitaler Unterrichtsformen ist auch bei der Entwicklung eines Online-Musikschulunterrichts wertvoll.

Ausgezeichnet in Sachen Medienkompetenz

Im Dezember 2019 wurde das Projekt "MoMu.SH – Mobiler Musikschulunterricht in Schleswig-Holstein" mit dem Medienkompetenzpreis Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Der Medienkompetenzpreis wurde vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein und dem Land Schleswig-Holstein für Beispiele gelungener Medienarbeit verliehen.

Durch "MoMu.SH" wurden in der schleswig-holsteinischen Musikschullandschaft flächendeckend digitale Strukturen geschaffen, die bundesweiten Vorbildcharakter haben und zu gleichwertigen Lebensverhältnissen in den Städten und ländlichen Kommunen beitragen.

Erschienen am im Format Good Practice

Adresse

Rendsburg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg, Schleswig-Holstein

zur Übersichtskarte

Das könnte Sie auch interessieren

Mo­dell­vor­ha­ben "Smar­te.Land.Re­gio­nen" (Thema:Digitales Land)

Mit dem Modellvorhaben "Smarte.Land.Regionen" unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sieben einzelne Landkreise bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Lösungen im ländlichen Raum.

Mehr

59 Ide­en zur Ver­bes­se­rung der Nah­ver­sor­gung auf dem Land ein­ge­reicht (Thema:Dorfentwicklung)

Die Frist zum Einreichen von Projektskizzen zur Fördermaßnahme "LandVersorgt" ist am 02.06.2020 abgelaufen. Wir danken allen Interessierten für Ihre Einreichungen. Kommunen aus ganz Deutschland haben die Gelegenheit genutzt, ihre modellhaften und innovativen Ansätze zur Verbesserung der Nahversorgung auf dem Land darzustellen. Die eingereichten Projektskizzen zeigen viele kreative Lösungsansätze und große Potentiale für die ländlichen Räume.

Mehr

Großes In­ter­es­se an For­schung zu eh­ren­amt­li­chem En­ga­ge­ment (Thema:Forschung)

Zur Forschungsbekanntmachung "Ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen" wurden 98 Projektskizzen eingereicht. Von diesen Projektvorschlägen werden bis zu 15 eine Förderung erhalten. Diese Forschungsvorhaben können dann voraussichtlich im Frühjahr 2021 starten.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.