BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Schmidt: "Ernährung funktioniert nicht ohne Landwirtschaft"

G7-Agrarministertreffen in Niigata, Japan

Anlässlich des vom 23. bis 24. April stattfindenden G7-Agrarministertreffens in Niigata erklärt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt: "Eine der großen Herausforderungen unserer Zeit ist die Ernährungssicherung der Weltbevölkerung."

"Denn mit ihr wächst der Bedarf an Nahrungsmitteln. Bis zum Jahr 2030 wollen wir gemeinsam 500 Millionen Menschen in Entwicklungsländern aus Hunger und Mangelernährung befreien.

Ich freue mich, dass Japan mit dem Agrarministertreffen der Frage nach der weltweiten Ernährungssicherung auch auf der G7-Agenda einen angemessenen Platz einräumt. Damit setzen wir ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft: die Agrarpolitik spielt eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Hunger. Ernährung funktioniert nicht ohne Landwirtschaft. Die Agrarminister sind und bleiben auch in Zukunft die Ernährungsminister dieser Welt.

Die meisten Menschen in den von Armut und Hunger betroffenen Krisenregionen leben auf dem Land. Soziale Verwerfungen, politische Unruhen und gewaltsame Konflikte entstehen unter anderem dadurch, weil es weder Lebensperspektiven noch Zugang zu lebensnotwendigen Ressourcen wie Wasser und Nahrung gibt. Insbesondere die Verknappung der Ressource Wasser stellt die Landwirtschaft vor Herausforderungen, die es gemeinsam zu lösen gilt. Dafür setze ich mich auf dem G7-Agrarministertreffen ein. Die Entwicklung der Landwirtschaft trägt zur Sicherung der Ernährung und damit zur Stabilisierung der Welt bei. Deshalb gehört die Landwirtschaft in die Mitte der Gesellschaft."

Unternavigation aller Website-Bereiche