BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Klöckner: „Wir bringen die Digitalisierung konkret voran und beantworten Datenfragen“

Bundesministerin übergibt Förderbescheid für das Projekt GeoBox-I in Höhe von 1,1 Million Euro im DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, übergibt heute einen Förderbescheid für das Projekt "GeoBox-I" im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach. Die Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft beträgt 1,1 Million Euro und erfolgt über die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Dazu erklärt Julia Klöckner: "Mir und meinem Ministerium ist es ein großes Anliegen, die Digitalisierung der Landwirtschaft leistungsstark und flächendeckend zu verankern. Neben weiteren Förderprogrammen und Aktivitäten haben wir deshalb bis zum Jahr 2022 insgesamt 70 Millionen Euro für das Bundesprogramm Digitalisierung in der Landwirtschaft eingeplant. Den Großteil des Geldes wollen wir aufwenden für digitale Test- und Experimentierfelder auf landwirtschaftlichen Betrieben, um zu untersuchen, wie digitale Techniken optimal zum Schutz der Umwelt, des Tierwohls, der Biodiversität und der Arbeitserleichterung eingesetzt werden können. Unsere Landwirtschaft ist längst hochmodern und digital. Das Voranschreiten der Digitalisierung wirft aber auch Fragen auf: Gibt es passende Schnittstellen zur Zusammenführung unterschiedlicher digitaler Daten? Wer sammelt und nutzt sie und gewährleistet Datensicherheit? Wem gehören erhobene Daten überhaupt? Hier bietet die GeoBox eine Lösung an. Die Technologie – die kostenlos angeboten wird – schafft einheitliche Datenstrukturen und einen leicht verständlichen Zugang zu vielfältigen Betriebsdaten. Sie verknüpft Daten von Betrieben mit öffentlichen Daten und ist damit Zwischenspeicher und Drehscheibe. Von dieser Infrastruktur, vor allem der Verfügbarkeit standardisierter Informationen, können alle Akteure der Branche profitieren. Konkret: Daten, die beispielsweise für die Vergabe von Dienstleistungsaufträgen benötigt oder von behördlicher Seite angefordert werden, können zukünftig automatisiert abgerufen, mit weiteren relevanten Informationen verknüpft und ausgewertet werden. Gleichzeitig verleiht der dezentrale Aufbau der GeoBox dem Landwirt aber uneingeschränkte Souveränität über die eigenen Betriebsdaten. Nur mit seiner Zustimmung werden Informationen weitergeleitet. Der innovative Charakter des Projektes besteht jedoch nicht nur in der Etablierung eines Infrastruktur- und Kommunikationssystems. Vielmehr ermöglichen kognitive Auswertealgorithmen auf Grundlage der standardisierten Daten automatisierte und individualisierte Informations- und Beratungsdienste zur umweltschonenden und ressourceneffizienten Pflanzenproduktion, die der Landwirt standortspezifisch und situationsangepasst in Anspruch nehmen kann."

Weiter betont Bundesministerin Klöckner:
"Die GeoBox kann ein wichtiger Baustein der landwirtschaftlichen Digitalisierung und ländlichen Vernetzung und insbesondere für die kleinstrukturierte, bäuerliche Landwirtschaft ein Gewinn sein. Denn jeder Betrieb, unabhängig von seiner Größe und finanzieller Leistungsfähigkeit, kann die Technologie nutzen und sich so digital aufstellen."

Hintergrund

Die Vorteile der GeoBox-Infrastruktur werden durch ein Beispiel deutlich: Bei der Kommunikation zwischen Landwirt, Lohnunternehmer und Offizialberatung profitieren alle Teilnehmer. Die staatlichen Institutionen stellen ihre Boden- und Beratungsinformationen bereit und können andererseits individuelle Betriebsdaten der Landwirte empfangen. Der Landwirt kann bei Bedarf die konkrete Anbausituation eines Schlages ("FeldPass") elektronisch an den Lohnunternehmer oder Berater übertragen und dann von diesem eine optimal auf die spezifische Situation ausgerichtete Empfehlung erhalten. Dabei können beide die vorhandenen öffentlichen Geodaten ("StandortPass") nutzen. Die GeoBox-Infrastruktur erleichtert die Verknüpfung aller relevanten Informationen, was zum Beispiel Lohnunternehmern hilft, logistische Prozesse optimal abzustimmen und schnelle, fehlerfreie Dienstleistungen zu erbringen.

Download

Unternavigation aller Website-Bereiche