BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Zukunftschancen für Ackerbau und Tierhaltung – Strategien des BMEL

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, stellt beim Landvolk Niedersachsen die Anforderungen an die zukünftige strategische Ausrichtung der deutschen Landwirtschaft vor.

Im öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Landvolkes am 5. Dezember 2018 in Hannover stand die zukünftige strategische Ausrichtung der deutschen Landwirtschaft im Ackerbau und in der Tierproduktion im Mittelpunkt. Parlamentarischer Staatssekretär Fuchtel zu den Überlegungen im Bundeslandwirtschaftsministerium, wie die vielfältigen Aufgaben in der Tierhaltung und im Ackerbau in der Zukunft angegangen werden sollen: "Ziel ist es, mit den Landwirten und der Gesellschaft gemeinsam wissenschaftsbasierte Lösungen zu erarbeiten, die eine nachhaltige Landwirtschaft zukunftsfähig, tierwohlorientiert und umweltbewusst darstellen können. Dabei spielen Anforderungen an die Biodiversität, den Klimawandel, die Tiergesundheit und das Tierwohl gleichermaßen eine Rolle, wie die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit gesunden und preisgünstigen Lebensmitteln und die Einkommenssicherung der Landwirte."

Hintergrund:

Die bereits 2017 eingeführte Nutztierstrategie zum Tierwohl soll im Jahr 2019 durch eine Ackerbaustrategie ergänzt werden. Diese befindet sich derzeit in der Erarbeitung. In der Ackerbaustrategie werden die Handlungsfelder Boden, Düngung, Pflanzenschutz, Pflanzenzüchtung, Biodiversität, Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, ökonomische Auswirkungen einer Neuausrichtung sowie ein Schwerpunkt Verbesserung der gesellschaftlichen Akzeptanz der Landwirtschaft/des Ackerbaus bearbeitet.

Unternavigation aller Website-Bereiche