Erschienen am im Format Pressemitteilung Nr. 185/2019

Nachhaltigkeit, Lebensmittelsicherheit, Zertifizierung – Aquakultur und Binnenfischerei im Fokus

Michael Stübgen, der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, hat heute Vormittag am Symposium der European Inland Fisheries and Aquaculture Advisory Commission der Welternährungsorganisation FAO (EIFAAC) in Dresden teilgenommen.

Stübgen erklärt: "Der Grundsatz der Nachhaltigkeit ist auch im Bereich der Fischerei und Aquakultur von größter Bedeutung. Wir müssen unsere Ressourcen maßvoll nutzen, wenn den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zur Verfügung stehen soll."

Insbesondere die Lebensmittelsicherheit spielt in der Aquakultur und Binnenfischerei eine wichtige Rolle. "Fisch ist ein fester Bestandteil der deutschen Ernährung und ein gesunder noch dazu. Damit wir auch in Zukunft gesunden und sicheren Fisch erzeugen, stehen die potentiellen Auswirkungen von Kunststoffen, Umwelt- und Verarbeitungskontaminanten sowie Tierarzneimitteln und Parasiten ebenso im Fokus des EIFAAC-Symposiums wie die aktuellen Entwicklungen bei Managementsystemen für die Lebensmittelsicherheit und für die Rückverfolgbarkeit von Produkten.", so Stübgen weiter.

"Sachgerechte Kennzeichnungen und Siegel dienen darüber hinaus der Information über das Produkt und die Produktionsbedingungen. Damit stärken sie das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher in die Produkte. Verbraucherinnen und Verbraucher haben so die Möglichkeit, sich bei ihrem Einkauf für Produkte aus nachhaltiger Fischerei zu entscheiden.", bekräftigt Stübgen.

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.