BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Kongress GaLaBau 2030 – Herausforderungen annehmen und Zukunft gestalten.

Anfang:
19.10.16
Ende:
20.10.16
Veranstaltungsort:
Umweltforum Auferstehungskirche in Berlin

Gemeinsamer Kongress des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL)

In den kommenden Jahren gehen mit den geburtenstarken Jahrgängen so viele Menschen wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik in den Ruhestand. Zugleich wird mit den geburtenschwachen Jahrgängen deutlich weniger Nachwuchs zur Verfügung stehen. Es droht ein struktureller Fachkräfteengpass, der gravierende Folgen auch für die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus haben wird. Bereits heute ist diese Entwicklung in der Branche deutlich spürbar: Laut einer Untersuchung des Instituts der Deutschen Wirtschaft klagen ca. 60% der befragten GaLaBau-Betriebe über Rekrutierungsprobleme bei Fach- und Führungskräften aufgrund zu weniger Bewerber oder unzureichender Qualifikation der Bewerber.

Gleichzeitig verändert sich die Arbeitswelt im Garten- und Landschaftsbau durch den Einsatz neuer Technologien. Die Digitalisierung der Arbeitswelt fängt bereits in der Ausbildung zum Landschaftsgärtner beim Online-Berichtsheft oder der Pflanzen-App an und stellt neue Anforderungen an Betriebe und die digitalen Kompetenzen ihrer Mitarbeiter. Von der Maschinen- und Geräteverwaltung bis zur Baustellen-App für effizienteres Baustellenmanagement: Die technischen Innovationen erfordern von den Mitarbeitern die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen.

Der Kongress möchte dazu beitragen, Antworten auf die drängendsten Fragen der Fachkräftesicherung in Zeiten des demografischen Wandels und einer sich ändernden Arbeitswelt im Garten- und Landschaftsbau zu geben. In Vorträgen, Statements und Diskussionsrunden werden im Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Unternehmen Lösungswege diskutiert, wie sich die Branche zukunftssicher aufstellen kann.

Unternavigation aller Website-Bereiche