Use of cookies

Cookies help us to provide our services. By using our website you agree that we can use cookies. Read more on data protection and visit the following link: Data protection

OK

The 14 green professions

The 14 green professions in Germany offer young people varied and diverse opportunities with good prospects for the future.

The BMEL is especially committed to initial and advanced vocational training and has issued ordinances on vocational training in the 14 current professions in the agricultural sector on the basis of the Vocational Training Act. Ordinances also regulate the advanced training examination, for master craftsmen and qualified agricultural technicians in particular, the suitability of training premises and the professional competence of instructors in the agricultural sector.

Overview of the 14 green professions (in alphabetical order)

Distiller

A delicate touch, a sense of tradition and state-of-the-art technologies are the distinguishing characteristics of the distiller’s profession. Distillers employ a range of different processing steps to produce high-quality spirits from potatoes, fruit or cereals. Distillers also need to add other ingredients, such as yeast, sugar or water, in just the right quantities and to preserve or refine traditional recipes. Distillers use state-of-the-art technology to help produce superior spirits.

 

Ein Mann in einem Traktor Grüner Beruf: Fachkraft Agrarservice
© kirvinic - Fotolia.com

Agricultural services specialist

 One of the main features of the profession of agricultural services specialist is working in the fresh air with state-of-the-art technologies. Agricultural services specialists are always sought after in agricultural holdings: for sowing, planting, fertilising and harvesting. These plant production experts, who work as service providers or on plant production farms, have special skills in the handling of agricultural equipment. Maintaining and servicing the equipment is also part of their tasks.

Fish farmer

Crustaceans, fish and shellfish are part of the day-to-day business of fish farmers. Fish farmers are experts on the fragile ecosystems of rivers, lakes and coastal waters. They are in demand for breeding, catching and cutting fish, and from refrigeration to the marketing of the fish products. Fish farmers are accustomed to life on the water, enjoy working in nature, are physically fit and have good business skills.

Ein Mann beim Sägen eines Stammes Grüner Beruf: Forstwirt
© Gebi - Fotolia

Forest manager

 Pines, spruces, oaks, birches, great spotted woodpeckers or foxes – the forest provides an impressive workplace for forest managers. Forest managers preserve, protect and tend forests. They regenerate forests, fell trees, control pests or tend to young trees in tree nurseries. They work with weed whackers or chain-saws and are experts on wood. 

Gardener

Many gardeners have turned their hobby, i.e. nature and the environment, into a career. It is one of the most varied green professions because gardeners have the possibility of specialising in any of seven fields. These include, for example, the fields of horticulture and landscape gardening, arboriculture, vegetable growing and ornamental horticulture. Gardeners have a great many tasks: harvesting fruit and vegetables, grafting trees and plants, marketing ornamental plants or laying out and tending public parks and private gardens.

Home economist

Many agricultural holdings often need all hands on the fields or in the stalls. Sometimes, for example during the harvest, some household chores may be left undone. This is where home economists come into play. They manage the household, do the shopping, prepare the meals, do the cleaning and help children or elderly people in everyday life. However, these experts increasingly also reflect the diversification of agricultural holdings, which means that they also work in the direct marketing of agricultural products or provide support in the field of agri-tourism.

Ein Mann vor einem Traktor Grüner Beruf: Landwirt
© auremar - Fotolia.com

Farmer

Farmers are not only to be found in stalls or on the fields. The office is also part of their workplace. They keep farm animals, cultivate the soil and produce food with the assistance of cutting-edge technology. Their profession includes using ecologically sound and resource-conserving farming techniques, adopting welfare-oriented animal husbandry methods, ensuring high food and product quality and marketing their own products. Farmers have a pronounced sense of responsibility, business acumen and a keen interest in plants and animals. Time and again, the passing on of agricultural holdings to the next generation plays an important role, as well as the support of young farmers, e.g. through direct payments under the CAP.

Pflanzentechnologe/Pflanzentechnologin

Pflanzentechnologen wirken in der Pflanzenzüchtung an vielfältigen Arbeitsschritten mit. Sie planen Feldversuche und Untersuchungsreihen, führen diese durch und dokumentieren sie. Sie bauen Pflanzen an, pflegen und ernten diese und sie unterstützen die Pflanzenzüchter bei der Entwicklung neuer Sorten. Im Labor untersuchen die Technologen Pflanzen auf chemische Inhaltsstoffe oder bestimmte Erbanlagen. Pflanzentechnologen arbeiten vorwiegend im Bereich der Pflanzenzucht oder in Betrieben des landwirtschaftlichen Versuchswesens. Dies können staatliche Institute und Ämter, aber auch private Firmen sein.

Milchtechnologe/Milchtechnologin

Wie aus Milch Käse, Quark oder Joghurt wird, wissen Milchtechnologen am besten. Sie verarbeiten das Lebensmittel Milch zu den verschiedensten Milchprodukten und sichern dabei die störungsfreie Produktion und Qualität. Sie planen und kontrollieren die Abläufe und kennen sich bestens mit den Hygienevorschriften, dem Lebensmittelrecht und dem Umweltschutz aus. 

eine Frau in einem Labor mit einer Pipette Grüner Berufe: Milchwirtschaftlicher Laborant
© lightpoet - Fotolia.com

Milchwirtschaftlicher Laborant/Laborantin

Milch, Käse, Quark oder Joghurt zählen zu den wichtigsten Lebensmitteln. Milchwirtschaftliche Laboranten sichern die Qualität dieser Produkte. Sie nehmen Proben, analysieren die Milchprodukte in den unterschiedlichsten Bereichen, bestimmen dabei pH-Wert, Fett- oder Eiweißgehalt. Sie kontrollieren deren Verarbeitung der Milchprodukte und achten darauf, dass die vielfältigen Vorschriften in Bezug auf die Lebensmittelsicherheit und -qualität eingehalten werden.

Pferdewirt/Pferdewirtin

Die verantwortungsvolle  Aufgabe der Pferdewirte verlangt viel Geduld, Tierliebe, Engagement und körperliche Fitness. Denn neben der Ausbildung und Pflege der Pferde zählen auch das Ausreiten der Tiere oder die Arbeit im Stall zum Aufgabengebiet – auch an den Wochenenden. Auch der Umgang und die Betreuung von Freizeitreitern und Pferdehaltern macht einen wesentlichen Bestandteil ihrer Arbeit aus. In insgesamt fünf Fachrichtungen können sich Pferdewirte spezialisieren: Pferdehaltung, Pferdezucht, Reitausbildung, Pferderennen und Spezialreitwesen.  

ein Jäger im Feld Grüner Beruf: Revierjäger
© Bergringfoto - Fotolia.com

Revierjäger/Revierjägerin

Sie schützen Wild und Wald, verbringen viel Zeit in der Natur und gehen auf die Jagd. Revierjäger gestalten den Lebensraum der Wildtiere, achten auf Naturschutz  oder informieren die Öffentlichkeit über Jagd und Natur. Die Aufgaben des Revierjägers sind vielfältig – so gilt es nicht nur erlegtes Wild fachgerecht zu beurteilen oder zu vermarkten, sondern auch auf ökologische Zusammenhänge zu achten und damit nachhaltigen Naturschutz zu sichern. 

Tierwirt/Tierwirtin

Gesundheit und Wohlbefinden der Nutztiere – wie Rinder, Schweine, Schafe, Hühner oder auch Bienen – ist das oberste Gebot der Tierwirte. Sie halten, züchten und pflegen die Tiere und sichern damit die Qualität der der tierischen Produkte, zum Beispiel Honig, Milch, Fleisch, Wolle oder Eier. Tierwirte kontrollieren außerdem den Tierbestand und vermarkten auch die landwirtschaftlichen Produkte. Gerade in den Fachrichtungen Schafhaltung und Imkerei erfüllen sie wichtige Aufgaben des Natur- und Landschaftsschutzes.

eine Frau bei der Weinlese Grüner Beruf: Winzer
© Gyukli - Fotolia.com

Winzer/Winzerin

Guter Geschmacks- und Geruchssinn zeichnen die Winzer aus. Sie begleiten die Weinherstellung von Beginn an – von der Pflege der Weinreben, über die Lese der Trauben bis zur Kellerei und dem fertigen Wein. Auch die Präsentation und Vermarktung des Weines und weinbaulicher Produkte zählen heute zu den Aufgaben des Winzers. Dank überliefertem Wissen und neuester Technik verbindet der Beruf Tradition und Moderne.

Released as article

To the topic